NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tischtennis: Bokel hält gegen Hundsmühlen gut mit

22.10.2013

Ammerland Berichte von den Tischtennis-Punktspielen.

Bezirksliga Nord. TSG BokelHundsmühler TV II 6:9.

Gegen den Spitzenreiter der Bezirksliga lag für die TSG Bokel ein Punktgewinn durchaus im Bereich des Machbaren. So führte man durch Jan Gerd Bargmann, Fritz Janßen, Stephan Janssen und das Doppel Bargmann/Ralf Strube mit 4:3, musste dann aber drei Niederlagen in Folge hinnehmen. Doch so schnell gaben sich die Gastgeber nicht geschlagen und glichen durch Janßen sowie Klaus Will zum 6:6 aus. In den letzten drei Spielen fehlte dann aber etwas die Kraft und Hundsmühlen kam durch drei klare Siege zum Auswärtserfolg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Rastede II – MTV Jever IV 2:9.

Nur Rudi Albrecht und Andreas Haake waren für die Gastgeber erfolgreich. Mit 0:8 Punkten zieren die Ammerländer damit das Tabellenende der Bezirksliga.

1. Bezirksklasse. TV Apen - VfL Edewecht 9:5, VfL Edewecht – TuS Ocholt 7:9.

In Apen war Edewecht bis zum 6:5 stets in Schlagdistanz und konnte Siege der Aper umgehend kontern. Andreas Trost (2), Rainer Jedamski, Jens Schöbel und das Doppel Jedamski/L. Schöbel waren bis dahin siegreich. Knackpunkt im Spiel war dann der 5-Satz-Erfolg von Kai Bruns über Jedamski, der Apen mit 7:5 in Führung brachte. Martin Siemers und Christian Martens vollendeten schließlich zum 9:5. Klaas Epkes, Stefan Dettmer sowie Bruns und Martens besorgten die übrigen Aper Punkte.

Denkbar knapp war dagegen die Edewechter Niederlage gegen den Tabellenführer aus Ocholt. Hier entwickelte sich ebenfalls ein ausgeglichener Spielverlauf, bei dem sich bis zum 7:7 kein Team absetzen konnten. Christian Droste brachte Ocholt schließlich mit 8:7 in Führung. Diese Führung gab man auch im Schlussdoppel nicht mehr ab, denn Jonas Dettmers/Thorben Frerichs machten mit ihrem Erfolg zum 9:7 den Auswärtserfolg perfekt. J. Schöbel (2), Trost, Jedamski, L. Schöbel und Martin Warnken punkteten für Edewecht, die Ocholter Einzelzähler besorgten neben Droste noch Dettmers (2), Andreas Daniel (2) und Björn Brünjes.

TSR Wilhelmshaven – VfL Edewecht II 9:1, FC Rastede III – VfL Edewecht II 3:9.

In Wilhelmshaven gelang Edewecht nur ein Sieg durch das Duo Markus Fromme/Alexander Bonhagen. Besser lief es gegen den Ammerländer Konkurrenten aus Rastede. Allerdings spielten die Gastgeber durchaus gut mit. Aber es reichte für die Löwen nur zu drei Zählern durch Thomas Kuhn, Alexander Diekhöfer und Frithjof Ammermann, während Jürgen Noss (2), Matthias Büsing, Michael Hülsmann, Jan Siefkes und Alexander Jeddeloh für Edewecht siegten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.