• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Brasilianer gewinnt im Kurort

27.01.2014

Bad Zwischenahn Überraschend gewann der Brasilianer Krikor Sevag Mekhitarian das Schachturnier um den Nordwest-Cup in Bad Zwischenahn vor dem Topfavoriten Chao Li aus China und dem Belgier Alexandre Dgebuadze. Der Wettkampf der A-Klasse hätte spannender nicht verlaufen können. Vor der abschließenden siebten Runde wies nur Vyaheslav Ikonikov aus Russland 5,5 Punkte auf. Dahinter folgten zehn Spieler mit jeweils fünf Punkten. Favorit Chao Li aus China hatte in der sechsten Runde gegen Ikonikov verloren, nachdem Li in der fünften Runde gegen Vladimnir Epishin siegreich gewesen war. In der siebten Runde schlug Chao Li seinen Kontrahenten Gerlef Meins aus Bremen. Mekhitarian siegte gegen Tobias Jugelt. Beide wiesen sechs Punkte auf. In der Feinwertung war der Brasilianer dann besser.

In der C-Klasse gewann Sophia Brunner vom Hagener SV. Eine Überraschung gab es auch in der B-Gruppe mit dem Sieg des Zwischenahners Dennis Weber.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.