• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

RUNDENWETTKÄMPFE: Brisantes Finale der Schützen

21.02.2007

LEUCHTENBURG LEUCHTENBURG/LR - 100 Mannschaften mit 300 Schützen aus 35 Vereinen nahmen in der Wintersaison an den Rundenwettkämpfen des Ammerländer Schützenbundes in der Disziplin Luftgewehr-Auflage teil. Für den jetzt in Leuchtenburg ausgetragenen Finalkampf hatten sich die elf besten Mannschaften qualifiziert. Im Verlauf des spannenden Wettkampfes wechselte die Tabellenspitze ständig. Die 33 Schützen, einige bereits Teilnehmer bei Deutschen Meisterschaften, boten dem fachkundigen Publikum bis zu den letzten Schüssen im dritten Durchgang einen packenden Fight um die Spitzenpositionen.

Die hohe Leistungsdichte innerhalb der Ammerländer Vereine spiegelt sich in der Ergebnisdifferenz von 21 Ringen zwischen dem späteren Sieger und dem Letztplatzierten der Mannschaftswertung im Finale wieder.

Nach gut zwei Stunden hart umkämpftem Wettstreits gab es schließlich Gewissheit für die erste Mannschaft des Schützenvereins Edewecht. Mit 887 Ringen war der Sieg mit einem Ring Vorsprung vor den Schützen aus Hahn gesichert. Den dritten Platz erzielte durch sein geschlossenes Mannschaftsergebnis der Schützenverein Godensholt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenso wie in der Mannschaftswertung waren auch die vorderen Positionen der Einzelwertung nur durch einen vom ersten bis zum letzten Schuss konzentriert abgespulten Wettkampf zu erreichen.

Als Einzelsieger setzte sich Horst Marquard, Hahn, mit 298 Ringen vor Gerhard Janßenharms, Edewecht, mit 297 Ringen und Dieter Boyken (Augustfehn II) mit 297 Ringe durch. Ebenfalls mit 297 Ringen, aber leider in der dritten Serie etwas schlechter ausgeschossen, landete Reiner Wessels (Nethen) ohne Einzelmedaille auf dem vierten Platz (Ergebnisse rechts).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.