• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Brötje ehrt Mitarbeiter

30.11.2018

Neun Jubilare der Rasteder Firma Brötje GmbH wurden kürzlich für 25-jährige und sogar 40-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt. „Ein Fest zu feiern ist immer eine schöne Sache, insbesondere dann, wenn der Anlass, so wie der heutige, ein so erfreulicher ist“, sagte Betriebsratsvorsitzender Rainer Bosse in seiner Ansprache.

Er sprach davon, dass sie Jubilare bereits eine lange Strecke zurückgelegt hätten, und das sei nicht immer einfach gewesen. „Ihr wart damals jünger, als ihr bei Brötje an die Tür geklopft habt. Da ist euch bestimmt nicht in den Sinn gekommen, dass ihr nach so vielen Jahren immer noch bei Brötje beschäftigt seid“, so Bosse.

Seit 40 Jahren bei Brötje angestellt sind Wolfgang Schlegel, Willi Oelschläger, Ralf Glave, Wilhelm Borchers und Günther Schwenzfeier. 1993, also vor 25 Jahren fingen Christian Bödecker, Elmar Rückbrod, Miriam Schröbel und Marc- Oliver König ihre berufliche Karriere bei der Firma an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Namen des Betriebsrates und der Belegschaft von Brötje Heizung und BDR- Werkservice, sowie Brötje Raumheizsysteme bedankte sich Bosse bei den Jubilaren für ihre Hilfsbereitschaft, Verlässlichkeit, Kollegialität und ihre Vorbildfunktion die Auszubildenden.

Auch in diesem Jahr bestritten die Damen des Rasteder Vereins Hauswirtschaft wieder das Individual-Bridge-Turnier in entspannter Atmosphäre. Nach sieben Runden á drei Boards konnte Helga Haustein glückstrahlend als diesjährige Nummer Eins den gläsernen Wanderpokal entgegennehmen. Es ist ihr zweiter Sieg innerhalb von zehn Jahren. Für den reibungslosen Verlauf des Turniers sorgte Edelgard Christians und für die Auswertung Hertha Lebens. Alle Bridgespielerinnen der Hauswirtschaft hatten viel Freude an den unterschiedlichsten Verteilungen, die das Bridgespielen so interessant machen und jedes Mal eine neue Herausforderung bedeuten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.