NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Jugendfeuerwehr: Nachwuchs mehr als 10 000 Stunden im „Dienst“

05.03.2019

Dänikhorst Ein ereignis- und arbeitsreiches Jahr liegt hinter den Mitgliedern und Betreuern der Jugendfeuerwehr Dänikhorst.

Während der Jahreshauptversammlung ließ Jugendfeuerwehrwart Ewald Stamer dieses Revue passieren. 2018 wurden insgesamt 78 Dienste und 17 Tagesveranstaltungen absolviert.

Neben den Diensten in denen das Grundwissen vermittelt wurde und der erfolgreichen Teilnahme an Veranstaltungen auf Kreisebene, zu dem der Kreisentscheid, das Treffen der Ammerländer Jugendfeuerwehren sowie die Hallensportveranstaltung gehören, nahm eine Gruppe an der Leistungsspangenabnahme in Bad Essen teil.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Bezirksentscheid, für den sich die Dänikhorster mit zwei Gruppen qualifiziert hatten, fiel wegen des Moorbrands in Meppen aus.

Eine Überraschung gab es zur Weihnachtsfeier. Stefan Schmidt von „L&S Immobilien“ überreichte der Jugendfeuerwehr eine Spende in Form von 35 neuen Mützen.

Das Engagement der Kids und Betreuer in Stunden ausgedrückt lautet: 10 134,7. Im Durchschnitt waren 20 Kids und vier Betreuer beim Dienst anwesend.

Die aktivsten Mitglieder mit jeweils über 400 Stunden waren Lara Abraham, Luka Ole Christians, Ole Harbers und Ino Oltmanns. Sie wurden mit einem Präsent für ihre hervorragende Dienstbeteiligung ausgezeichnet.

Im Laufe des Jahres wurden acht neue Mitglieder aufgenommen, sieben schieden aus, die Jugendfeuerwehr startete mit 23 Jungen und drei Mädchen ins neue Jahr.

An der Versammlung nahm auch der stellvertretende Gemeindebrandmeister Harmut Schaffer teil. Dieser war beeindruckt von dem Engagement und richtete lobende und dankende Worte an den Brandschutznachwuchs und die Betreuer der Jugendfeuerwehr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.