• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: De Groot bringt Löwen Stück näher an Aufstieg

09.05.2016

Ammerland Zwei Spieltage vor dem Ende der Saison in der Fußball-Kreisklasse hat sich Tabellenführer FC Rastede II keine Blöße gegeben.

SG Elmendorf/Gristede - FC Rastede II 1:2. (1:0). Eine bessere zweite Hälfte bescherte den Gästen den Sieg. Die SG war im ersten Durchgang aktiver und verdiente sich den Treffer von Fabian Sylvester per Elfmeter (24. Minute) zum 1:0. Nach dem Seitenwechsel drehten die Löwen auf und Sven de Groot traf in der 48. Minute zum Ausgleich. Nur zwei Minuten später war erneut de Groot zur Stelle und verwandelte einen Elfmeter sicher zum 1:2, das Spiel war gedreht. „Nach der Pause haben wir dann eine Energieleistung abgerufen. Am Ende geht der Sieg auch in Ordnung, aber es war ein zähes Spiel“, freute sich FC-Trainer Sascha Gollenstede. Bei der SG zeigte sich Tim Jägeler trotz der Niederlage zufrieden: „Die Mannschaft hat sich gut verkauft und taktisch gut präsentiert, leider hat es nicht zu etwas Zählbarem gereicht. Man kann aber niemandem einen Vorwurf machen.“

Fußball-Statistik

Männer, 1. Kreisklasse

SG Elmendorf/Gristede - FC Rastede II 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Sylvester (25./FE.), 1:1/1:2 de Groot (48./49./FE.)

bes. Vorkommnisse: gelb-rote Karte (90.+3, FC)

TV Apen - TuS Wahnbek 0:9 (0:4)

Tore: 0:1 Westerholt (5.), 0:2 Winzeck (25.), 0:3 Kocks (36.), 0:4 Winzeck (40.), 0:5 Leffers (48./ET.), 0:6 Kortlang (49.), 0:7/0:8 Kirchhoff (67./71.), 0:9 Kocks (79.)

FC Viktoria Scheps - TuS Ocholt 3:3 (1:0)

Tore: 1:0 Block (15.), 1:1 Kolbe (51.), 2:1 Hilgen (61.), 3:1 Hussein (70.), 3:2/3:3 Wehner (73./78.)

SG Süddorf-Edewechterdamm/Husbäke - SV Friedrichsfehn 2:2 (0:0)

Tore: 1:0 Gatzke (56.), 2:0 Beitinger (62.), 2:1 Hankamp (82./ET.), 2:2 Nubbemeyer (89.)

TV Apen - TuS Wahnbek 0:9 (0:4). Wie schon im Hinspiel beim 0:8 waren die Aper chancenlos. Bereits zur Pause führten die Gäste mit 4:0. Nach dem Seitenwechsel legten die Wahnbeker noch einmal fünf Treffer nach. „Die Mannschaft hat spielerisch überzeugt und die Tore teilweise schon sehr schön heraus gespielt“, zeigte sich TuS-Trainer Jörg Rütemann zufrieden: „Die Jungs haben eine gute Reaktion auf die unverdiente Niederlage in Rastede gezeigt“.

FC Viktoria Scheps - TuS Ocholt 3:3. Nach einem 1:3-Rückstand sorgte Jahn Wehner mit einem Doppelpack (73. und 78.) zumindest noch für einen Ocholter Punktgewinn. Patrick Block, Christian Hilgen und Shahab Hussein hatten die Gastgeber in Führung gebracht. „Wenn man mit 1:3 zurück liegt und dann noch 3:3 spielt, muss man damit wohl zufrieden sein“, sagte Gästecoach Michael Meiners: „Rein von den Chancen her hätten wir allerdings gewinnen müssen, doch während wir unsere Chancen nicht genutzt haben, hat Scheps getroffen.“

SG Süddorf-Edewechterdamm/Husbäke - SV Friedrichsfehn 2:2 (0:0). Der Punkt war aus Sicht der gastgebenden SG am Ende zu wenig. Zwar brachten Maurice Gatzke und Franz Beitinger die SG nach dem Seitenwechsel in Führung, dann wurden aber beste Chancen ausgelassen. „Wir hätten hätten die Führung auf 4:0 oder 5:0 ausbauen müssen“, haderte SG-Trainer Helge Hanschke mit der Chancenverwertung seiner Mannschaft. Besser machten es dann die Friedrichsfehner, die in der 82. Minute ein Eigentor erzwangen und dann sieben Minuten später durch Jens Nubbemeyer sogar noch zum Ausgleich kamen. Zudem verschossen die Gäste noch einen Strafstoß. „Alles in allem war es für uns ein richtig enttäuschendes Unentschieden. Ich kann meiner Mannschaft nur ein Lob aussprechen, sie findet mehr und mehr zusammen. Einzig die Chancenverwertung muss besser werden“, sagte Hanschke.

Unter der Woche hat der Spielplan für die Kreisklassen-Fußballer erneut Nachholspiele vorgesehen. Am Dienstag erwartet der TuS Westerloy um 19.30 Uhr den SVE Wiefelstede II zum Duell. Die direkten Tabellennachbarn wollen den Konkurrenten weiter distanzieren. Einen Tag später versucht dann die SG Halsbek wichtige Punkte im Abstiegskampf beim TuS Vorwärts Augustfehn einzufahren. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.