• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Volleyball: Döpke: „Sind der Außenseiter“

06.02.2016

Westerstede Die Volleyballer der VSG Ammerland II wollen an diesem Sonnabend, 6. Februar, die Überraschung aus der Hinrunde wiederholen. Zu Gast in der Westersteder Robert-Dannemann-Sporthalle ist ab 16 Uhr der Tabellenführer der Regionalliga, der TV Baden, den die Ammerländer im Hinspiel mit 3:2 niederringen konnten.

Noch einmal wird sich der Spitzenreiter nicht so leicht überraschen lassen. Zuletzt hatten die Badener sechs Spiele in Folge gewonnen und dabei nur zwei Sätze abgegeben. Mit dem TV reisen zwei Spieler mit VSG-Vergangenheit an. Ole Seuberlich und Ole Sagajewski trugen bereits das Trikot der Ammerländer. VSG-Trainer Moritz Döpke sieht die Favoritenrolle klar verteilt: „Wir sind der krasse Außenseiter. Aber wir werden trotzdem alles geben, um für eine Überraschung zu sorgen. Im Hinspiel ist uns das ganz gut gelungen.“

Die Erinnerung an den 3:2-Hinspiel-Erfolg ist beim Trainer noch nicht verblasst. Er warnt allerdings davor, den Ergebnissen der Vergangenheit zu viel Bedeutung beizumessen: „Baden hat sich in den vergangenen Jahren und auch im Laufe dieser Saison noch einmal unglaublich entwickelt. Wir müssen einen perfekten Tag erwischen, um eine Chance zu haben.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um gegen den Tabellenführer mithalten zu können, muss vor allem im Bereich Aufschlag-Annahme eine deutliche Steigerung gegenüber dem vergangenen Wochenende her. „Wir müssen Baden schon in der Annahme unter Druck setzen und damit ihr Angriffsspiel ausrechenbarer machen. Gleichzeitig dürfen wir uns in der Annahme kaum Fehler leisten“, so Döpke. Fehlen werden der VSG Mittelblocker Dennis Huber, der mit einem Kreuzbandriss den Rest der Saison ausfällt, und Außenangreifer Matthias Wild.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.