• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Hollandkugel: Drei Goldmedaillen an Werfer aus dem Ammerland

13.08.2013

Waddens Zum dritten Mal ermittelte der Klootschießerlandesverband Oldenburg (KLVO) seine Meister im Feldkampf mit der Hollandkugel. Auf dem Außendeichgelände in Waddens, schön gelegen vor der malerischen Silhouette von Bremerhaven, wurden die zehn Wurf absolviert. Der ausrichtende Verein, der KBV Waddens, um den Vorsitzenden Stefan Bruns, hatte alles bestens organisiert.

Insgesamt 61 Teilnehmer waren mit dabei. Festzustellen bleibt allerdings, dass längst nicht alle leistungsstarke Friesensportler den Vergleich suchten. Gründe dafür sind sicherlich auch die Vielzahl von Terminen. So konnten sich einige Sportler an diesem Wochenende gleich beim Schleuderball-Punktspiel, der Kreis-Klootpunktrunde und dem Kreis-Mehrkampf mit einbringen.

Aus jeder Altersklasse qualifizierten sich sieben Werfer für den Vergleich am kommenden Sonnabend bei der FKV-Meisterschaft gegen die Ostfriesen.

In den acht Altersklassen setzten sich die meisten Goldmedaillengewinner mit großem Vorsprung durch. Wie im Vorjahr stellte die Wesermarsch mit den beiden Kreisverbänden Butjadingen und Stadland wieder fünf Goldmedaillengewinner. Die restlichen drei Goldmedaillen gingen ins Ammerland.

Bei den Männern gelang Hendrik Rüdebusch aus Halsbek die Titelverteidigung. Er kam auf 1061,30 Meter. Zweiter wurde Keno Vogts aus Grabstede mit 1017,80 Meter vor seinem Vereinskameraden Sören Bruhn (981,7 m).

Den Maßstab bei den Frauen setzte eindeutig die Titelverteidigerin Wiebke Schröder aus Haarenstroth mit 748,10 Metern.

Bei der A-Jugend setzte Leif Bolles aus Kreuzmoor, Sieger im Vorjahr in der B-Jugend, gleich wieder Maßstäbe. Seine Siegesweite mit 949,50 Meter hätte noch für Platz vier im Männerfeld gereicht. Rang zwei belegte in dieser Altersklasse Torben Lehmann aus Grabstede mit 839,40 Meter. Dritter wurde Thorben Cordes mit 622,40 Meter, der Neuzugang bei den Spohlern vom KBV Büppel.

Ebenso zeigte die A-Jugendliche Marie-Anna Dunkhase aus Leuchtenburg ihre Wurfqualitäten. Sie gewann eindeutig und kam mit 715,80 Meter in den Bereich der Leistung von Wiebke Schröder.

Knapper ging es bei den B-Jugendlichen zu. Es siegte Lukas Kilian aus Schweewarden mit 830,60 Meter vor Eric Klockgether aus Mentzhausen mit 823,80 Meter.

Mit 20 Metern Vorsprung setzte sich die B-Jugendliche Simke Wiemer aus Kreuzmoor (569,0 m) vor Natascha Micheel, Waddens (549,3 m), und Chantal Bohlen, Schweinebrück (546,8 m), durch.

Überlegen gewann der C-Jugendliche Rico Wefer, Mentzhausen, die Goldmedaille (707,90 m), gefolgt von Felix Quathammer aus Leuchtenburg mit 598,60 Meter.

Erneut Gold ließ sich die C-Jugendliche Mareile Folkens aus Waddens (537,10 m) umhängen. Silber sicherte sich Jule Bödecker aus Torsholt, die 527,40 Meter erreichte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.