• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Drittklässler zeigen Spaß an Bewegung

19.11.2015

Petersfehn Mächtig was los war beim diesjährigen Spielfest in Petersfehn. An zwei Tagen waren 410 Schülerinnen und Schüler aus 22 dritten Klassen der Grundschulen Edewecht, Friedrichsfehn, Petersfehn, Am Wiesengrund (Bad Zwischenahn), Rostrup, Christophorus, Ofen, Osterscheps, Jeddeloh und Elmendorf/Aschhausen der Einladung des Spielfestteams Ammerland in die Mehrzweckhalle gefolgt. Dabei stand das Spielerlebnis und die Förderung des Handballsports im Vordergrund.

„Für das Spielfestteam ist es immer wieder eine Freude, die leuchtenden Kinderaugen zu sehen. Das ist für uns die Belohnung für den Aufwand, den unsere Helfer betreiben“, betonte Teamleiter Jens Lübben. Der Lehrer leitet seit 2009 das Spielfestteam, das sich aus Lehrern, Vereinsvertretern und auch pensionierten Lehrern zusammensetzt.

Klassenlehrerin Nicole Trüper von der gastgebenden Grundschule Petersfehn, die zum zweiten Mal eine Klasse beim Spielfest begleitete, war voll des Lobes: „Für alle Kinder ist das ein ganz toller Vormittag mit ganz vielen sportlichen Aktivitäten. Das vielfältige Bewegungsangebot ohne Konkurrenzgedanken sticht hervor. Es gibt keine Sieger oder Besiegte. Letztlich haben alle gewonnen.“

Das Spielfestteam hatte ein abwechslungsreiches Programm aufgestellt. Dazu gehörte eben auch ein Minihandball-Turnier. Gespielt wurde wie immer unter einem zugewiesenen Tiernamen. Eine Rollbrettstaffel machte allen Teilnehmern viel Spaß. Hüpfen auf der Hüpfburg, Rodeo auf der großen Weichbodenmatte, rollen von der schiefen Ebene, Stelzen laufen oder fahren mit einem Pedalo förderte die Koordination und Motorik.

Auch wenn sich hinter dem Spielfest die Idee der Förderung des Handballsports verbirgt, förderte das überaus breit gefächerte Spielprogramm in den rund vier Stunden vor allem eines: den Spaß an der Bewegung. Urkunden bescheinigten den Klassen zwar die Teilnahme am Spielfest, aber keine Platzierung.