• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 42 Minuten.

Nach Eurofighter-Unfall
Luftwaffe sagt Familientag in Wittmund ab

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Sporthalle wird zum Schießstand

09.03.2018

Edewecht /Ammerland Wenn die Handballer des VfL Edewecht zu ihren Heimspielen in die Heinz-zu-Jührden-Sporthalle laden, freuen sie sich meist über ein lautes Publikum. Am vergangenen Wochenende war jedoch eher Stille gefordert. Denn die Schießsportler des Ammerländer Schützenbundes führten ihr jährliches Bundesschießen durch. Und auf den Schießständen mussten sich die mehr als 700 Schützen richtig konzentrieren, um ihre Bestleistungen abzurufen.

In 20 Disziplinen wurden die besten Ammerländer Schützen gekürt. Kurios wurde es in der Mannschaftswertung der Altersklassen. Die Schützen aus Leuchtenburg, mit 489 Ringen bestes Team, und den Fünftplatzierten aus Neusüdende (485 Ringe) trennte nur ein knappes Ergebnis. Aufgrund der geringen Differenzen im Endergebnis wurde die Sportordnung herangezogen. Das Regelwerk besagte, dass am Ende die Anzahl der geschossenen Zehner den Ausschlag geben sollte. So wurde Neusüdende (36 Zehner) Pokalsieger. „So etwas hat es wahrscheinlich bei uns noch nicht gegeben“, berichtete Arne Rohlfs vom ASB.

In der Frauenaltersklasse holten sich der SV Metjendorf (487 Ringe) und Heide Pohler (105,4) den Titel. Bei den Männern setzte sich Hajo Krüger (105,7) durch. Als beste Mannschaft in der offenen Wertung präsentierten sich die Leuchtenburger (941). Alisha Kathmann (96) und Christian Grundmann (96) machten den Dreifachsieg der Leuchtenburger perfekt. Mit der Luftpistole siegte Mandy Horn mit 94 Ringen.

Die Jugendwertung entschieden die Schützen aus Hahn-Lehmden mit 442 Ringen für sich. In der Schülerklasse siegte Julia Haß (Hahn, 94), den Titel in der Jugendklasse gewann Tom Kruse (Klein Scharrel, 91). Bester Jugendschütze mit der Luftpistole war Henning Bremer aus Aschhausen (90).

Die beste Lichtpunkt-Mannschaft stellte Leuchtenburg (267). Die Einzelkonkurrenz gewannen Ronja Jürgens-Tatje (Tell Scheps, 94) und Laura Peterdamm (Godensholt, 94). Bei den Bogenschützen stellten die Petersfehner Männer (853) das beste Team. In den Einzelwertungen gewannen Annika Schärf (Schülerinnen, Petersfehn, 272), Dave Kerbs (Schüler, Neuenkruge, 122), Kimberley Schulz (Jugend, Klein Scharrel, 155), Siegrid Schlörmann (Frauen, Klein Scharrel, 246) und Darius Kowalski (Männer, Petersfehn, 289).

Den Titel des Jugendkönigs nahm Lena Presterl vom SV Augustfehn-Bokel aus den Händen von ASB-Präsident Rolf Kaiser und des sportlichen Leiters im ASB, Jens Harbers, entgegen. Presterl hatte mit 10,7 das beste Ergebnis geschossen. Die Ritterwürde erhielten Jonas Dittjen (SV Metjendorf, 10,7) und Lorena Lübben (SV Nethen, 10.4).

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.