• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Dritte Liga: Edewecht an der Tabellenspitze

22.04.2013

Edewecht Der neue Spitzenreiter der 3. Handballliga kommt aus dem Ammerland: Der VfL Edewecht gewann sein Spiel gegen die TSG Altenhagen-Heepen klar und ungefährdet mit 41:25 und profitierte von der gleichzeitigen Niederlage des bisherigen Tabellenführers Leichlinger TV beim Tabellendritten TSV Bayer Dormagen.

Von Beginn an ließen die Ammerländer keinen Zweifel am Sieger des Spiels aufkommen. Vor rund 300 Zuschauern in der Sporthalle Friedrichsfehn sorgten zwei Tore von de Raad und ein Wurf aus dem Rückraum von Wolterink schnell für eine klare Führung. Altenhagens Spielertrainer Michael Boy sah sich schon nach fünf Minuten gezwungen, eine Auszeit zu nehmen. In der Folge nahm der Gast Wolterink in Manndeckung, ohne jedoch das Angriffsspiel des VfL dadurch zu unterbinden. Edewecht setzte sich mit sechs Toren ab. VfL-Trainer Arek Blacha brachte bereits zur Mitte des ersten Durchgangs Marten Franke auf der zentralen Rückraumposition. Der junge Nachwuchsspieler brachte mit seiner Dynamik die Abwehr der Gäste oft in Verlegenheit und erfreute sich daraufhin ebenfalls einer Manndeckung Bis zum Halbzeitstand von 19:14 konnte Altenhagen noch einigermaßen mithalten.

Im zweiten Durchgang versuchte das Team aus der Nähe von Bielefeld die Niederlage in Grenzen zu halten. Edewecht nutzte die Überlegenheit zu einigen sehr schön herausgespielten Treffern. Zeitweise sah das Spiel wie eine Trainingseinheit der Gastgeber aus. In der Defensive war der VfL kaum gefordert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Spiel lobte Edewechts Trainer Arek Blacha sein Team, das zu keinem Zeitpunkt eine Schwäche gezeigt habe. „Wir haben in der Analyse gesehen, wie Altenhagen Gummersbach hoch geschlagen hat und wussten, dass der TSV ein guter Gegner ist.“ Nach dem sicheren Klassenerhalt konnte Altenhagen befreit aufspielen. Heute passte bei unserem Team aber alles sehr gut zusammen“, sagte Blacha hinterher.

VfL Edewecht: Bröckerhoff, Gasiorowski – Weihrauch 6, Franke 6, Bitter 1, de Raad 6, S. Köhler 7/3, Wolterink 5, Schröder 1, J.Köhler 2, Blums 4/1, Delinac 3, Räbiger, Redeker.

Zeitstrafen: Edewecht 3

Siebenmeter: VfL Edewecht 5/4 verwandelt

Zwischenstände: 3:0, 5:1, 7:4, 15:13, 19:14 (Halbzeit), 23:15, 29:19, 41:25.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.