• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Edewecht auf dem Vormarsch

28.01.2013

Edewecht „Wir wussten, dass es ein hartes Stück Arbeit wird, hier zu gewinnen, aber dass es so schwer wird, hatten wir nicht gedacht“, sagte ein sichtlich erleichterter Edewechter Trainer Arek Blacha nach dem Spiel des VfL beim ART Düsseldorf. Die Ammerländer Handballer hatte in der Partie der 3. Liga beim 29:26-Sieg in der Halle an der Graf-Recke-Straße mehr Mühe als gedacht. Die weiterhin ohne die verletzten Redeker, Wolterink und Delinac agierenden Gäste hatten mit den selbstbewusst auftretenden Rheinländern vor allem im ersten Durchgang mehr Mühe als gedacht. Immer wieder musste der VfL einem Vorsprung der Gastgeber hinterher laufen.

Vor allem der ehemalige Auricher Henning Padeken zeigte sich stark verbessert. Vor rund 300 Zuschauern - darunter rund 30 mitgereisten Fans aus Edewecht - konnten sich die Edewechter vor allem bei Björn Bröckerhoff bedanken, der mit einigen Glanzparaden sein Team vor einem größeren Rückstand bewahrte. Zur Pause führte der ART nicht unverdient mit 14:12.

Bis zum 17:15 in der 36. Minute konnte Düsseldorf den Vorsprung verteidigen, dann führte eine Zeitstrafe gegen Padeken zum Bruch im Spiel der Gastgeber. Dem VfL gelang der Ausgleich. in den folgenden Minuten konnte sich kein Team absetzen. Bitter und Weihrauch sorgten dann mit einem Doppelschlag in der 46. Minute für die Vorentscheidung. Einmal in Führung spielten die Ammerländer routiniert ihr variables Spiel und kamen zu einem hart erkämpften, aber auf Grund der Steigerung im zweiten Durchgang verdienten 29:26-Arbeitssieg gegen Düsseldorf.

Durch die zeitgleiche 33:34-Niederlage des Wilhelmshavener HV in Gladbeck zog der VfL in der Tabelle der 3. Handballliga am Team aus der Jadestadt vorbei auf den dritten Platz.

Volkhard Patten Nordwest-Fußball / Redakteur
Rufen Sie mich an:
0441 9988 4660
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.