• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Edewechter Talente halten gut mit

14.08.2019

Edewecht Große Namen, tolle Spiele und zahlreiche Besucher: Bei der siebten Auflage des Wattwurm-Cups spielten 120 Nachwuchsfußballer von der G- bis zur A-Jugend auf der neuen Sportanlage des VfL Edewecht am Göhlenweg. „Das Turnier war gut besucht und eine runde Sache. Alles hat gut geklappt und wir haben für die neue Anlage viel Lob bekommen“, freute sich Christian Eiskamp vom JFV Edewecht.

Besonders gut besucht waren die Leistungsvergleich-Turniere der Altersklasse U14/U15 und der U13. In der U14/U15 schnappte sich der FC Viktoria Berlin den Turniersieg. Das Team aus der Hauptstadt sammelte 18 Punkte aus sieben Spielen. Nur knapp dahinter reihte sich der JFV Edewecht ein. 14 Zähler sammelten die Gastgeber ein und feierten Siege unter anderem gegen Eintracht Braunschweig, Preußen Münster und den TSV Havelse. Dritter wurde die Mannschaft des Jugendleistungszentrums Emsland (ebenfalls 14 Punkte).

In der Altersklasse U13 ging der Turniersieg an Fortuna Düsseldorf. Der Nachwuchs des Bundesliga-Teams holte 18 Punkte aus sieben Partien. Dahinter reihten sich der FC Magdeburg (14) und der VfL Osnabrück (14) ein. Dem gastgebenden JFV Edewecht blieb nur Rang acht. Den Ammerländern gelang der einzige Sieg im Nachbarschaftsduell mit einem 1:0 gegen GVO Oldenburg.

Die Turnierserie hatten am Freitag unter anderem die B-Junioren eröffnet. Dort war der Sieg lange umkämpft. Am Ende der fünf Partie pro Mannschaft hatten gleich vier Teams jeweils zehn Punkte gesammelt. Aufgrund des besten Torverhältnisses ging der Titel an den VfL Stenum, der nur eine um einen Treffer bessere Bilanz als der JFV Edewecht aufweisen konnte. Dritter wurde der FC Rastede, Vierter GVO Oldenburg.

Auch bei den G-Junioren wurden bereits ansehnliche Partien gezeigt. In der Altersklasse der jüngsten Kicker blieb der VfL Oldenburg (Torverhältnis von 35:0) auf dem Weg zum Titel ohne Niederlage. Die Oldenburger mussten nur gegen die eigene Zweitvertretung beim 0:0 Punkte abgeben. Platz zwei ging an die SG Jeddeloh/Klein Scharrel (15 Punkte), Dritter wurde der VfL Oldenburg II (13).

Offiziell wird die neue Sportanlage am Göhlenweg an diesem Mittwoch eröffnet. Nach dem offiziellen Teil der Eröffnung trägt der SSV Jeddeloh um 19 Uhr ein Testspiel gegen eine Auswahl der Edewechter Fußballvereine aus. Der Eintritt ist frei, der VfL Edewecht freut sich über zahlreiche Besucher.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.