• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Edewechter feiern wichtigen Sieg im Abstiegskampf

18.03.2019

Edewecht Die pure Erleichterung klang bei der Pressekonferenz aus jedem Wort des Edewechter Trainers Tobias Weihrauch. Gerade hatten seine Oberliga-Handballer den SV Beckdorf mit 23:22 (14:10) bezwungen und damit zwei ganz wichtige Punkte im Abstiegskampf gesammelt. „Wir haben heute nicht unser bestes Spiel gezeigt, aber meine Mannschaft hat alles gegeben, um den Sieg heute Abend einzufahren. Wir haben während des gesamten Spiels geführt und haben den Erfolg verdient. Jetzt schauen wir optimistisch auf die nächsten Spiele“, zeigte sich Weihrauch zufrieden.

Ganz anders sah es da der Beckdorfer Trainer Klaus Meinke: „In der zweiten Halbzeit hatten wir die Edewechter im Griff und waren drauf und dran dieses Spiel zu gewinnen. Doch dann verwerfen wir zwei Bälle und stehen am Ende mit leeren Händen da“.

Auf der Platte merkte man den beiden Teams zunächst die Unsicherheit an. Die Edewechter fanden jedoch schneller in ihren Rhythmus. Trotz 14 vergebenen Chancen in der ersten Halbzeit führte der VfL, angeführt von Renke Bitter (acht Tore), zur Pause mit 14:10. Die Abwehr hatte die Toptorschützen aus Beckdorf, Finn Nowacki und Tim Fock, gut im Griff und vorne trafen Thore Linda (fünf Tore) und Bitter sicher.

Aber immer wenn die Zuschauer das Gefühl hatten, die Edewechter würden sich absetzen, kam der SV Beckdorf wieder heran. Nach dem Seitenwechsel stellte Meinke seine Abwehr um und machte es dem VfL schwer, zu Treffern zu kommen. In der 46. Minuten fiel dann der Ausgleich für die Gäste (17:17). Aber im Gegensatz zu den letzten Spielen, behielten die Edewechter jetzt die Ruhe und hielten dagegen.

Die entscheidenden Szenen sollten zwischen der 49. und der 59. Min eintreffen. Der SV bekam drei Siebenmeter zugesprochen, der VfL 40 Sekunden vor Schluss einen. Während die Beckdorfer zwei Fahrkarten warfen, verwandelte Linda seinen freien Wurf zum Siegtreffer für den VfL. Danach brachen bei über 300 Zuschauern und der Mannschaft alle Dämme und zusammen feierten die Edewechter den Sieg im „Vier-Punkte-Spiel“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.