• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

VfL Edewecht geht mit breitem Kader auf Reisen

14.04.2018

Edewecht Tobias Weihrauch, der Trainer der Oberliga-Handballer des VfL Edewecht, kann so langsam wieder aufatmen. Vor dem nächsten Auswärtsspiel an diesem Samstag um 19 Uhr bei der HSG Schwanewede/Neuenkirchen kann der Coach fast wieder auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Eine Tatsache, an die er gerade zu Beginn der Rückserie, kaum glauben konnte.

„Beim Training konnten wir endlich wieder mit zwei Mannschaften spielen. Das hatten wir schon länger nicht mehr“, sagte der Trainer mit einem Lachen. Denn schon etwas eigentlich so Normales war in den vergangenen Wochen aufgrund der langen Ausfall-Liste bei den Edewechtern nicht möglich gewesen. Wenn sich das Team am Samstag auf den Weg in Richtung Schwanewede macht, sitzen bis auf Torhüter Krzysztof Gasiorowski und den privat verhinderten Lasse Maaß alle Spieler mit im Mannschaftsbus.

Doch auch mit dem gesamten Kader wird das Duell beim Tabellenzehnten für die Ammerländer kein Selbstläufer, weiß Trainer Weihrauch: „Wir hatten im Hinspiel teilweise große Probleme gegen die HSG und konnten das Spiel nur knapp für uns entscheiden.“ Als großes Plus bei den Gastgebern sieht Weihrauch die Tatsache an, dass die HSG schon seit Jahren in ähnlicher Konstellation zusammenspielt. „Wir wissen also, was uns erwartet und darauf haben wir uns bestmöglich vorbereitet“, sagt der VfL-Trainer.

Um das große Ziel, den zweiten Tabellenplatz bis zum Saisonende zu verteidigen, zu erreichen, müssen die Ammerländer aber auch auswärts die Punkte in Schwanewede mitnehmen. „Unser Plan ist klar. Wir wollen alle vier noch ausstehenden Partien gewinnen. Damit wollen wir am Samstag anfangen“, sagt Weihrauch. Denn auch die kommenden Aufgaben –auswärts in Neerstedt, ein Heimspiel gegen die SG HC Bremen/Hastedt und ein Auswärtsspiel beim Saisonfinale bei der HSG Barnstorf/Diepholz – werden keine Selbstläufer.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.