• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Britische Premierministerin May kündigt Rücktritt an
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Brexit-Chaos
Britische Premierministerin May kündigt Rücktritt an

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

VfL Edewecht kann auch in Beckdorf nicht gewinnen

05.11.2018

Edewecht Der VfL Edewecht hat das Siegen in der Handball-Oberliga offenbar verlernt. Am späten Samstagabend gab es für die Ammerländer eine schmerzliche 24:26 ( 11:9 )-Niederlage beim Tabellenschlusslicht SV Beckdorf.

Wie schon gegen die letzten drei Gegner, gab die Mannschaft dabei eine klare Führung in der zweiten Halbzeit noch aus der Hand. „Als ob wir Angst haben zu gewinnen, schaffen wir es nicht die Spiele nach Hause zu bringen“, meinte auch der vierfache Torschütze Torben Lemke nach dem Spiel.

Der VfL hatte den durch fünf Niederlagen am Stück sichtlich verunsicherten SV Beckdorf 55 Minuten im Griff, führte zwischenzeitlich sogar klar mit 18:14 (40. Minute). Doch dann schlichen sich wieder einmal kleine Fehler in Angriff und Abwehr ein. Zudem wurden beste Chancen ausgelassen und die Torhüter des Gegners zu den Helden des Spiels gemacht.

Insgesamt 20 Fehlwürfe leistete sich der VfL. Das war an diesem Abend einfach zu viel. Tor um Tor kam das Heimteam von Trainer Steffen Aevermann, angetrieben vom Publikum, heran und ging in der 57 Min. zum ersten Mal im gesamten zweiten Abschnitt in Führung.

Die Edewechter konnten im nächsten Angriff nicht mehr kontern und so setzte der Toptorschütze des Abends, Finn Nowacki (10 Tore), den Deckel zum 26:24-Endstand auf die Partie. Fassungslos und mit herabgesenkten Köpfen verließen die Edewechter nach dem Schlusspfiff die Halle und konnten sich selbst nicht erklären, wie man ein solches Spiel noch aus den Händen geben konnte.

Nun wird das Betreuerteam um Trainer Tobias Weihrauch die Woche nutzen müssen, um das Team möglichst schnell wieder aufzubauen. Denn bereits am kommenden Sonntag steht die nächste Partie auf dem Programm. Dann ist der jetzige Tabellenletzte aus Bremervörde zu Gast in Edewecht. Das Spiel beginnt am 11. November um 15.30 Uhr – und hier ist der vierte Saisonsieg dann unbedingt nötig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.