• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

VfL mit Mut nach Beckdorf

03.11.2018

Edewecht Nach dem Spiel ist vor dem Spiel: Das gilt auch für die Oberliga-Handballer des VfL Edewecht. Keine Zeit also, das Vergangene zu lange in den Köpfen zu lassen. Umso schneller soll der Blick nun nach vorne geworfen werden.

Die bittere Niederlage im Heimspiel gegen die HSG Barnstorf/Diepholz muss die Mannschaft von Trainer Tobias Weihrauch schnell in Energie umwandeln, bevor sie an diesem Samstag, 3. November, zum Tabellenletzten nach Beckdorf reist. Dort erwartet das Team eine weitere schwere Aufgabe in dieser Oberliga-Saison.

Das Team von Trainer Steffen Aevermann konnte in dieser Spielzeit bisher zwar gerade einmal zwei Pluspunkte erspielen und hat die meisten Gegentore gefangen, kann aber in heimischer Halle jeden Gegner schlagen. Mit Finn Nowacki und Tim Fock haben die Beckdorfer zudem zwei wurfgewaltige Schützen in ihren Reihen, auf die Edewecht besonders achtgeben müssen.

Aber auch der Trainer vom VfL wird sich für Samstag etwas einfallen lassen, um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Nach zwei Spielen ohne Sieg sollte die Edewechter gern wieder doppelt punkten, um nicht den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu verlieren.

„Bisher haben wir es nicht geschafft, unsere Stärken über die gesamten 60 Minuten auszuspielen“, meint Pressesprecher Axel Baumeyer. Immer wieder verhindern technische Fehler im Spielaufbau bessere Ergebnisse. „Das müssen wir in Beckdorf unbedingt abstellen, um eine Chance auf den Sieg zu haben“ erklärt Baumeyer.

Die Spielweise der Mannschaft aus dem Landkreis Stade sollte dem VfL Edewecht eigentlich liegen. Im letzten Jahr konnten sie sogar beide Spiele gewinnen. Ein Selbstläufer wird die Begegnung aber sicher nicht, denn Beckdorf kämpft mit allen Mitteln um den Klassenerhalt in der Liga. Anwurf in der Halle auf der Delm in Beckdorf ist um 19.30 Uhr.

Der VfL Edewecht setzt bei seinem Auswärtsspiel erneut auf viele Fans. Dafür wird sich auch wieder ein Fanbus auf die Reise nach Beckdorf machen. Um 16 Uhr startet der Bus von der Sporthalle aus in Richtung Stade.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.