• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

VfL will Finalrunde um Oberliga-Aufstieg erreichen

13.06.2019

Edewecht Auf in die nächste Runde heißt das Motto bei den A-Jugendhandballern des VfL Edewecht, die fünf Wochen nach der erfolgreichen Landesliga-Qualifikation am kommenden Samstag bereits die zweite Runde der Oberliga-Relegation zu bestreiten haben.

Ab 11 Uhr geht es beim gastgebenden TvdH Oldenburg nun darum, in einem Viererturnier im Modus „Jeder gegen Jeden“ zumindest Platz drei zu erreichen. Denn während der Turniersieger am Samstag direkt in die Oberliga Niedersachsen/Bremen aufsteigt, berechtigen Rang zwei und drei immerhin zur Teilnahme an der Finalrunde eine Woche später in Oyten, wo am 23. Juni dann unter sechs Teams die letzten drei Oberligastartplätze ausgespielt werden.

„Jetzt sind wir schon so weit gekommen, dann wollen wir auch die Finalrunde erreichen“, gibt VfL-Trainer Knut Trepper die klare Marschrichtung für den Samstag vor. Zwar dürfte Platz eins realistischerweise an den klar favorisierten Gastgeber vergeben sein, dahinter aber könnte es einen relativ offenen Kampf um die begehrten Plätze zwei und drei zwischen dem bisherigen Edewechter Landesligarivalen TV Cloppenburg, gegen den die VfLer in dieser Saison das Hinspiel in Cloppenburg verloren, das Rückspiel in Edewecht aber gewannen, dem TuS Lemförde, der vergangene Saison noch in der Regionsoberliga spielte, und eben dem VfL geben.

Fast drei Monate nach dem regulären Saisonende weiß der erfahrene VfL-Trainer daher auch, dass es am Samstag weniger auf die handballerischen, als vielmehr auf die mentalen Qualitäten ankommt, um diesen Kampf am Ende auch erfolgreich zu bestehen. „So ein Turniertag ist lang und es ist ohnehin nicht mehr so einfach, die Motivation bei den Jungs aufrecht zu erhalten“, sehnt sich nicht nur Trepper nach der längst verdienten Sommerpause. „Wir haben versucht, die lange Zeit dieser gesamten Relegationsphase mit einigen neuen Trainingsinhalten so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, damit die Motivation hoch bleibt“, hofft Trepper, dass diese Maßnahmen am Samstag noch einmal Früchte tragen.

Einen zusätzlichen und den vielleicht bedeutendsten Motivationsschub dürfte es für sein Team aber dann wohl geben, wenn Torwart Alex Schulze, der in der ersten Oberliga-Runde vor drei Wochen noch aufgrund eines Bänderrisses im Knöchel fehlte, wieder dabei sein könnte. „Die Chancen stehen 50:50“, wagt Trepper eine Prognose und hofft zudem, dass am Samstag viele Edewechter Handballfans den kurzen Anfahrtsweg in die Halle am Brandsweg in Eversten auf sich nehmen, um den VfL-Nachwuchs zahlreich und lautstark zu unterstützen. „Die Jungs würden sich riesig freuen und hätten eine breite Unterstützung sicher auch verdient“, so Knut Trepper.

Spieltermine:  VfL - TvdH Oldenburg (11 Uhr), VfL - TuS Lemförde (13.40 Uhr), VfL - TV Cloppenburg (16.20 Uhr)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.