• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Pferdesport: 45. Reitertage ein voller Erfolg

28.08.2019

Edewecht /Portsloge Auch bei hochsommerlichen Temperaturen zeigten die Reiter und ihre Pferde bei den 45. Reitertagen des RFV Edewecht-Portsloge am Wochenende ansprechende Leistungen. „Die Starterfüllung war insgesamt sehr gut und auch viele vereinseigene Reiter gingen an den Start“, freute sich Hellen Siems vom RFV.

Für die Gastgeber standen Delia Wohlgemuth und Karla Stanko ganz oben auf dem Siegerpodest. Wohlgemuth gewann sowohl das Glücksspringen der Klasse A** als auch das L-Stil-Springen. Stanko konnte die A*-Dressur für die Leistungsklasse 5 gewinnen. Gut schnitten die Edewechterinnen beim Mannschaftsspringen der Klasse A ab. Bei der erstmals durchgeführten Prüfung blieben Wohlgemuth auf Solero, Carolina Victoria Caspers auf L’Infinita, Leonie Cappek auf Lacuna Flash und Jule Sofie Krause auf Farlo ohne Fehler.

Weitere vordere Platzierungen erreichten die Edewechter Vereinsmitglieder Aaron Wohlgemuth im Zeitspringen der Klasse L (Rang fünf), Carolina Victoria Caspers in der A**-Dressur (Rang fünf), Karla Stanko im A-Stilspringen (Rang vier) und Hellen Siems in der E-Dressur (Rang zwei). Auch der vereinseigene reiterliche Nachwuchs konnte sich im Reiterwettbewerb gut präsentieren. Samira Köpp gewann mit dem ehemaligem Schulpferd Widu in ihrer Abteilung, in der Siegerrunde wurde es Platz drei. Mia Niehaus und Ida Braun wurden mit Platz zwei und drei in ihrer jeweiligen Abteilung des Wettbewerbs ausgezeichnet. Weiterhin gab es grüne Schleifen für die Vereinsreiter in den E- und A-Dressuren sowie im E-Springen.

Beim Ammerland-Derby, einer Springprüfung der Klasse L mit Naturhindernissen und Stechen, verteidigte Hilke Steenken auf Fiene ihren Titel. Die Starterin des RV Grüppenbühren blieb im Stechen ohne Fehler und setzte sich gegen Caroline Driever auf Eskada vom RuFV Westerende durch. Platz drei ging an Henry von Aschwege auf Le Peter vom Verein PS Petersfehn.

Der PS Petersfehn, vertreten durch Janin Bischoff und Nadine Ammermann, sicherte sich zudem Platz eins und zwei im M-Springen. Die Dressurprüfung Klasse L auf Trense sowie die Kür in dieser Klasse konnte Sarah Maresa Gaumann vom RV Sudweyhe mit ihrem Pferd Laurentano gewinnen. In der Dressurreiterprüfung Klasse M belegte Kerstin Heider-Stieg vom Ammerländer RC die beiden ersten Plätze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.