• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Ranglistenturnier bietet spannende Duelle

16.08.2019

Edewecht Auch die zweite Auflage des Ranglisten-Turniers um den Bewo-Design-Cup beim Tennis-Club Edewecht war wieder ein voller Erfolg. An drei Tagen boten die Spieler auf der Edewechter Anlage hochklassiges Tennis.

Turnierleiter Mark Gröber und Oberschiedsrichter Stephan Burscheid waren begeistert von den hochklassigen, fairen und spannenden Spielen und freuen sich bereits auf die nächste Ausgabe im kommenden Jahr. Für das Turnier im kommenden Jahr ist geplant, die Männerkonkurrenz von der Kategorie A-6 nach A-5 aufzuwerten.

Bei den Männern sicherte sich in diesem Jahr Tarik Burina vom TC GW Rotenburg den Titel. Der Vorjahres-Halbfinalist war an Nummer fünf des Feldes gesetzt und sorgte früh im Turnier für eine Überraschung. Im Viertelfinale konnte er sich gegen den Favoriten Jan Heine (Oldenburger TeV) mit 6:3, 3.6 und 10:8 behaupten. Auch Ole Heine fand im Halbfinale gegen Burina (6:3, 5:4) kein Mittel. Sein Finalgegner, Lennard Zumbrock (Oldenburger TeV), hatte sich mit Siegen gegen Niklas Brandes vom OTeV (6:1, 7:5) und Daniel Rolfes (TC Nikolausdorf-Garrel, 3:6, 7:5, 10:4) ins Finale gespielt.

Im Endspiel bewahrte Burina aber die Nerven und gewann mit 6:3, 6:4. Dritter wurde Daniel Rolfes. Die Nebenrunde gewann Tarek Erlewein (Barrier TC) gegen Christoph Stieve (TC 22 Rheine).

Bei den Frauen gingen 16 Spielerinnen an den Start. Den Turniersieg schnappte sich Henrike Breer vom TC BW Papenburg mit einem 6:2, 6:1-Sieg gegen Evelyn Warkentin vom TV Sparta 87 Nordhorn. Unerwartet konnten mit Celine Koets (TC RW Neuenhaus) und Henrieke Breer zwei ungesetzte Spielerinnen ins Halbfinale vorstoßen: Koets hatte in ihrer ersten Begegnung die Nummer drei, Luca Sophie Krückeberg (Bremer TC v. 1912), deutlich mit 6:1, 6:2 ausgeschaltet und Breer hatte sich im Viertelfinale gegen die Nummer zwei, Xenia Jeromin (SVE Wiefelstede), mit 6:4, 6:2 behauptet. Die Nebenrunde gewann Krückeberg durch Aufgabe von Kristin Radeke (Bremer TV von 1896).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.