• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Tennis: Edewecht trotzt Nachbarn einen Punkt ab

04.11.2015

Ammerland Sehr durchwachsen verlief der Auftakt der Wintersaison für die Tennisteams aus dem Ammerland.

Männer 30, Landesliga: TV Moormerland - TC Edewecht 2:4. Den ersten Ruckschlag gab es für die Edewechter schon bevor der erste Ball geschlagen werden konnte. Ronald Kehr konnte wegen Kniebeschwerden nicht im Einzel eingesetzt werden, für ihn rückte Mark Gröber nach. Zuerst spielten Marcel Haritz und Mark Gröber ihre Einzel. Nach 0:2-Rückstand drehten Mathias Gerke und Klaus Filoda auf und glichen nach vier gespielten Einzelduellen aus. Auch in den Doppeln behielten die Edewechter die Oberhand. Die Duos Kehr/Gerke und Filoda/Haritz machten den Sieg perfekt.

Männer 40, Verbandsklasse: Essener TV - TC Edewecht 4:2. Bereits nach den Einzelduellen lagen die Gäste deutlich mit 1:3 zurück. Nur Edward Sanders (6:1, 6:3) konnte seine Partie gewinnen. Auch in den Doppeln reichte der Sieg von Sanders/Tim Baxmeyer (6:1, 6:3) nicht für etwas Zählbares.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Männer 65, Landesliga: SV Hellern Osnabrück II - TV GW Bad Zwischenahn 4:2. Die meisten Duelle gingen in zwei Sätzen deutlich an die Gastgeber. Lediglich Horst Zimmermann (6:1, 6:4) und Zimmermann/Dietmar Meyer (6:3, 6:4) im Doppel stemmten sich mit Siegen gegen die Niederlage.

Frauen 30, Verbandsliga: TC Edewecht - TC Oldenburg-Süd 3:3. Nach den Einzeln sah es zunächst für die Gastgeberinnen nicht gut aus. Lediglich die an Nummer eins gesetzte Stephanie Gröber (6:4, 6:4) konnte gewinnen. Aber die Doppel Stephanie Gröber/ Elke Baak und Vanessa Duensing/Sabine Epple konnten durch eine gute Leistung beide Doppel gewinnen und somit dem Lokalrivalen noch einen Punkt abtrotzen. Besonders Duesing und Epple bewiesen in ihrem Drei-Satz-Match (6:4, 5:7, 10:6) gute Nerven.

Frauen 40, Verbandsliga: TV GW Bad Zwischenahn - TV Varel 5:1. Mit einem souveräner Sieg starteten die Ammerländerinnen in die Saison. Lediglich Burgi Rüchel musste sich im Einzel nach drei umkämpften Sätzen geschlagen geben.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.