• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Edewecht verteidigt Tabellenführung clever

25.04.2016

Ammerland Während die SG Halsbek wieder einen Punkt im Abstiegskampf der Fußball-Kreisklasse gutgemacht hat, war Augustfehn im Spitzenspiel gegen Edewecht chancenlos.

TuS Westerloy - SG Halsbek 1:1. Nach einer torlosen ersten Hälfte erzielte Oliver Büntjen den Führungstreffer der Gastgeber in der 65. Minute. Zwei Minuten vor dem Spielende sorgte dann Anton Alijai für den Ausgleich. „Wir machen nach der Pause das Tor, versäumen es aber, das zweite Tor nachzulegen“, haderte Toralf Stein vom TuS.

FC Viktoria Scheps - SV Loy 3:1. Zwei unterschiedliche Hälften sahen die Zuschauer in Osterscheps. „Zu Spielbeginn hatte Loy zwei ganz dicke Chancen. Wenn sie die gemacht hätten, wäre das Spiel vielleicht ganz anders ausgegangen“, sagte Scheps-Coach Toni Kleemann. So stellte Marcel Higgen mit zwei Treffern für den FC zum 2:1 nach der Pause die Weichen auf Sieg und belohnte die aktiver werdenden Schepser in Durchgang zwei mit drei Punkten.

SV Friedrichsfehn - FC Rastede II 1:1. Khidir Rasho brachte die Löwen nach einer halben Stunde in Führung, die Marcel Jokic in der 70. Minute mit einem Fernschuss wieder ausglich. „In den ersten 35 Minuten war Rastede II die bessere Mannschaft“, sagte Torsten Brumund vom SVF: „Alles in allem geht das Ergebnis so schon in Ordnung.“

SG Elmendorf/Gristede - SVE Wiefelstede II 1:4. Die SG kassierte nach langer Siegesserie nun die zweite Pleite in Folge. Nach dem 1:1-Pausenstand trafen Christoph Oltmanns und Hendrik Oltmanns zum 3:1. Sebastian Salwig machte mit dem 4:1 in der 82. Minute den Sieg perfekt.

TV Apen - TuS Ocholt 0:4. Nach anständiger erster Hälfte setzte es in Durchgang zwei für den TV Apen die nächste deutliche Niederlage. Malte Kreke (zwei Treffer), Eduard Wagner und Tobias Kolbe trafen für die Gäste, die ab der 87. Minute nach zwei gelb-roten Karten gegen die Gastgeber sogar in doppelter Überzahl spielten.

TuS Vorwärts Augustfehn - VfL Edewecht 0:3. Im Spitzenspiel behielten die Gäste die Nerven und wahrten die Tabellenführung. Hauke Dierks erzielte in der ersten Hälfe den Führungstreffer, Jelte Nagl verwandelte in der zweiten Hälfte einen Elfmeter zum 0:2. Den Endstand besorgte schließlich Johannes Südbeck. Die Gastgeber verschossen beim Stande von 0:2 einen Elfmeter, der Gästekeeper parierte. „Vielleicht war das der Knackpunkt“, sagte TuS-Coach Hambardzum Hovhannisyan: „Letzten Endes geht der Sieg, auch in dieser Höhe, in Ordnung. Edewecht hat clever agiert. Was uns fehlte, war einfach die angesprochene Cleverness. Meine Mannschaft hat Nervosität an den Tag gelegt und nicht so gespielt, wie sie es kann.“

SG Süddorf-Edewechterdamm/Husbäke - TuS Wahnbek 2:3. Kevin Kocks bescherte den Gästen in einer turbulenten Schlussphase den Sieg. Nach dem 1:2 durch Ricardo Dütsch in der 48. Minute glich Jamie Hewitt neun Minuten vor dem Ende per Strafstoß für die Gastgeber aus. Zwei Minute später war dann Kocks zur Stelle und erzielte den Siegtreffer. In der Nachspielzeit wurde es noch einmal unruhig und Schiedsrichter Michel Koch verwies je einen Spieler der beiden Mannschaften mit glatt rot des Feldes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.