• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Ehrungen und Auftritte

09.04.2015

Der Klootschießer- und Boßelerverein (KBV) Leuchtenburg hat seine Könige proklamiert. Vorsitzender Jan-Gerd Wemken und seine Stellvertreterin Tanja Bruns ehrten Jannis von Waaden (männliche Jugend A), Felix Quathamer (männliche Jugend B), Julius Quathamer (männliche Jugend C), Thimo Bruns (männliche Jugend D), Ole Bruns (männliche Jugend E), Levin Wessels (männliche Jugend F), Bastian Bruns (Männer I), Ralf Hobbiesiefken (Männer II), Otto Sandstede (Männer III), Enno Wefer (Männer IV), Wilhelm Fierdag (Männer V), Jacqueline Hobbiesiefken (weibliche Jugend B), Lara Bolte (weibliche Jugend C), Ronja Dallek (weibliche Jugend D), Mayra Döring (weibliche Jugend E), Melina Conrady (weibliche Jugend F), Marie-Anna Dunkhase (Frauen I), Irene Bolles (Frauen II), Irmgard Lange (Frauen III) und Maria Marquardt (Frauen IV).

Wemken freute sich über eine Rekordbeteiligung von 75 Teilnehmern beim Königswerfen Anfang März. Dabei waren jeweils zwei Würfe mit der Holz-, Gummi- und Eisenkugel gefordert gewesen.

Wemken wies auf die anstehenden Termine hin. Am 26. April nimmt der KBV am Festumzug zum Schützenfest Leuchtenburg teil. Pfingstmontag, 25. Mai, öffnet wieder die Boßelerburg von 11 bis 17 Uhr für alle Pfingstpendler. Am 27. Juni findet die Fahrradtour des KBV statt, für die bereits Anmeldungen bei Uwe Siemen unter 04402/919955 möglich sind.

Seit 50 Jahren gehört Erich Heye dem Hegering Ras­tede-Süd an. Dafür ist er in der Jahreshauptversammlung von Kreisjägermeisterin Talke Ruthenberg und Hegeringsleiter Wilfried Müller geehrt worden.

Der Hegering habe im vergangenen Jahr 40 Hektar Blühstreifen angelegt, hieß es in der Versammlung. Damit sei ein wichtiger Beitrag zur Biotopverbesserung für Insekten und freilebende Tiere geleistet worden.

Ralf Ahting ließ die Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren. Dazu zählten der Hegering-Spaziergang im Loyer Moor, das Grillfest mit den Jagdhornbläsern, der Nistkastenbau mit Kindern auf dem Weihnachtsmarkt in Loy und das Pflanzen von mehr als 100 Obstbäumen in Loy und Barghorn.

Neu besetzt wurden einige Ämter beim Hegering: 1. Schießwart Monika Junker, 2. Schießwart Thomas Janssen, Naturschutzobmann Stefan Frankenstein, Hundeobmann Edgar Lüers, Internetauftritt Henning Plewka und Christoph Müller.

Langjährige Mitglieder hat der Lauftreff Rastede geehrt: Die goldene Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten in der Jahreshauptversammlung Folkmar Cordes, Irmgard Weiland und Siegrid Richter. Darüber hinaus wurden zahlreiche Mitglieder für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt.

Keine Veränderung gab es bei den Vorstandswahlen. Akki Hein wurde einstimmig wiedergewählt und bleibt damit Vorsitzender des Vereins, der Ende des vergangenen Jahres genau 169 Mitglieder zählte.

Im Jahresrückblick erinnerte Hein an den 20. Rasteder Staffellauf, der beinahe dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen wäre. Die Laufveranstaltung erbrachte einen Überschuss in Höhe von 1800 Euro, der dem Förderverein der KGS Rastede, dem Freundeskreis der Grundschule Loy und der Kindertagesstätte Bagira gespendet wurde.

Hein dankte außerdem den Gruppenleitern, denen es immer wieder gelinge, die Mitglieder zu motivieren. Das Engagement sei auch daran zu erkennen, dass zwei Mitglieder die Trainerlizenz erworben hätten: Birgit Westerburg und Claudia Plack.

Einen regen Zulauf verzeichnet der Spielmanns- und Fanfarenzug Hahn-Nethen bei seiner Jugendabteilung, dem Youngcorps. Das berichtete Vorsitzender Joachim Poelmeyer in der Jahreshauptversammlung und freute sich, dass dem Spielmanns- und Fanfarenzug inzwischen 190 Mitglieder angehören.

52 Auftritte absolvierten die Musiker im vergangenen Jahr. Höhepunkte waren die Teilnahme an Musikfesten in Malente/Schleswig-Holstein, Barsbüttel, und Hagen. Der Nethener Weihnachtsmarkt, der sein 25-jähriges Bestehen feierte, sei wieder ein Publikumsmagnet gewesen. Auch für dieses Jahr sei der Terminkalender schon gut gefüllt, berichtete Poelmeyer. Im Mai werden die Spielleute für ein Wochenende nach Vorsfelde/Wolfsburg reisen, um dort an einem Musikwettstreit teilzunehmen.

Bei den Wahlen wurden Joachim Poelmeyer als 1. Vorsitzender, Detlef Wilksen als 3. Drummajor sowie Hella Brumund als 2. Schriftführerin bestätigt. Neu in den erweiterten Vorstand wurden gewählt: Imke Wilken (2. Kassenwartin) und Mirco Poelmeyer (2. Drummajor).

Langjährige Mitglieder wurden ebenfalls geehrt: Bärbel Lehners (40 Jahre), Angelika Pehrson (30 Jahre) sowie Nina Willms und Frank Kruse (15 Jahre) und weitere Mitglieder für zehn und fünf Jahre.

Wer Lust hat, beim Spielmanns- und Fanfarenzug mitzumachen, kann sich bei Poelmeyer unter Tel. 0151/ 25277415 melden oder donnerstags ab 19 Uhr beim Training im Dorfgemeinschaftshaus Nethen vorbeischauen.

Nachdem Anfang des Jahres die Showband „Spirit of 52“ Rastede ihren Auftritt beim Radio Bremen 4 Stammtisch hatte, waren nun die Young­­s­tars der Showband an der Reihe. Zwei Ausbilder, drei Youngstars sowie Jugendbetreuer Carsten Helms gingen beim Kinderprogramm Zebra Vier „forscht“ des Senders auf Sendung.

Radio-Bremen-Legende Winfried Hammelmann (bekannt aus dem Tatort) nahm die Rasteder am Haupteingang in Empfang. Radiomoderatorin Chrissie Loock interviewte die Spieler zu ihrem Hobby und dem bevorstehenden Auftritt bei den Rasteder Musiktagen.

„Jeder kann ein Instrument erlernen, etwas Taktgefühl und Spaß an der Musik sollten allerdings schon vorhanden sein. Neben der technischen Ausbildung ist auch das Erlernen der Noten ein wichtiger Bestandteil des wöchentlichen Trainings“, erklärte Percussion-Ausbilder Timo Gewald.

Trommlerin Marina erzählte, wie sie zu diesem Hobby gekommen war, und Emily beschrieb, was die Aufgabe der Color-Guard ist. Carsten Helms und Stefanie Renken berichteten: „Wir trainieren zurzeit an drei Stücken, die dann zusammen mit dem Musikverein Rühle zu den Musiktagen vorgetragen werden sollen.“ Zum Abschluss bewies die 8-jährige Rieka noch großen Mut und spielte einige Takte des Stückes „Sun Calypso“ auf ihrer Trompete. Nicht nur die Musikredaktion war erstaunt, wie souverän sie das live im Radio absolvierte.

Für 50-jährige Mitgliedschaft im Boßelverein Delfshausen hat der 1. Vorsitzende Günther Röben Gerold Reimers sowie Alfred und Werner Folkens geehrt. Gerold Düser wurde nach langjähriger Vorstandstätigkeit zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt.

Neu in den Vorstand des zurzeit 155 Mitglieder zählenden Vereins wurden Eike Decker als 3. Sportwart (bisher Gerold Düser) und Wiebke Dirksen als 2. Jugendwartin (bisher Hergen Bolten)gewählt. Alle anderen Vorstandsmitglieder, Vorsitzender Röben, 2. Kassenwart Andre Decker, 2. Schriftführerin Neele Dirksen, 2. Sportwartin Wiebke Müller, 2. Sportwart Marc Decker und Pressewartin Renate Bolte, wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Vorsitzender Röben blickte in seiner Jahresbilanz auf ein sehr aktives Jahr der Boßeler zurück. Ein besonderes Ereignis war das 75-jährige Bestehen des Vereins, das im Mai gefeiert worden war.

Der Sportwart berichtete über viele sportliche Erfolge: Neben einem Einzel-Landesmeisterschaftstitel konnten weitere Mannschafts-Kreismeistertitel errungen werden. Ein großer Erfolg war auch der Sieg der Männer I beim Gemeindeplakettenboßeln.

Zahlreiche Ehrungen standen auch beim Ortsverein Wahnbek-Ipwege-Ipwegermoor auf der Tagesordnung. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit überreichte Vorsitzende Gerta Pfeifer Präsente und Urkunden. Seit einem Vierteljahrhundert Mitglied sind: Ingeborg und Günter Jänicke, Ludger Sandmann, Karin und Bernd Harfst, Ute und Heinrich Hagehülsmann, Wilhelmine Tamminga, Meinhard Röskens, Bärbel und Ernst Engelbart, Monika und Holger Kirchhoff, Marlene Brokmann, Renate und Klaus Hillen, Heike und Ralf Freymuth, Peter Gerstenberg, Erika und Günter Claussen, Elisabeth und Gerhard Klockgether, Inge und Heino Klostermann, Monika und Bernhard Beckmann, Marie-Luise und Rolf Dirks, Antje und Gerhard Preuss, Friedegund und Heino Reiners, Waltraud und Werner Rosenbohm, Kurt Hillen, Elke und Eckhard Mosler, Bodo Harms, Magret und Heinz-Georg Barghop, Dieter Kieler, Annelie und Norbert Krzykowski sowie Hanna Wiemken.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.