• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Volleyball: Einfache Fehler bringen VSG II um Lohn

26.10.2016

Westerstede Die Regionalliga-Volleyballer der VSG Ammerland II haben am Samstag auch ihr drittes Saisonspiel verloren. Gegen den ASC Göttingen kassierten die Ammerländer die nächste klare 0:3 (21:25, 17:25, 24:26)-Niederlage. „Es ist nicht so, dass wir chancenlos gewesen wären“, berichtet VSG II-Trainer Moritz Döpke: „Aber wir machen immer wieder zu viele einfache Fehler in Serie und erlauben dem Gegner zu einfache Punkte.“

So führten die VSG II-Männer trotz eines schnellen 4:9-Rückstandes zwischenzeitlich mit 14:12, kassierten dann aber fünf Punkte in Serie. Die Gäste aus Göttingen gingen mit 17:14 in Führung und gaben diesen Vorsprung nicht mehr her. „Es ist nicht so, dass wir in einem Element völlig einbrechen. Vielmehr unterläuft fast jedem Spieler in diesen Phasen ein unnötiger Fehler. Das müssen wir unbedingt abstellen“, so Döpke.

Noch ärgerlicher war der Verlauf des dritten Satzes. Nachdem das Spiel der VSG II-Männer durch die Einwechslung von Zuspieler Frederik Lennartz deutlich belebt wurde, konnten sich die Gastgeber sogar eine 17:12-Führung erspielen. Was folgte, war für Döpke eine Kopie des ersten Satzes: „Wir haben es wieder nicht geschafft, unser Niveau zu halten. Stattdessen machen wir einfache Fehler und so den Gegner wieder stark, ohne dass er viel investieren musste.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Ammerländer Reserve liegt somit nach drei Spieltagen als einzige noch sieglose Mannschaft auf dem letzten Platz der Regionalliga-Tabelle. „Nach drei Spieltagen besitzt die Tabelle sicherlich noch keine allzu große Aussagekraft. Aber natürlich wäre es schöner, wenn wir schon Punkte auf dem Konto hätten. Wir müssen uns auf uns konzentrieren, im Training weiter arbeiten und vielleicht klappt es dann schon nächste Woche beim Auswärtsspiel in Giesen mit unserem ersten Sieg“, richtet Döpke den Blick direkt auf die nächste Aufgabe am Sonntag.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.