• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Rolf Oeljeschläger leitet TuS Ekern

19.03.2019

Ekern Die öffentliche Suche nach einem neuen Vorsitzenden für den TuS Ekern hatte Erfolg, die Mitglieder des Vereins wählten bei der jüngsten Jahreshauptversammlung Rolf Oeljeschläger einstimmig als Nachfolger von Detlef Schwitters. Dieser hatte die Tätigkeit aufgrund seiner starken beruflichen Belastung nach insgesamt acht Jahren Vorstandsarbeit niedergelegt. Oeljeschläger, bis Dezember Fachbereichsleiter Zentrale Verwaltung bei der Bad Zwischenahner Gemeindeverwaltung, hatte bei seinem Abschied aus dem Berufsleben bereits angekündigt, sich künftig ehrenamtlich engagieren zu wollen.

Mit Detlef Schwitters, der von Holger Süsens verabschiedet wurde, gab auch Anja Schwitters ihre Funktion als Leiterin der Geschäftsstelle ab.

Wie üblich gab es auch zahlreiche Ehrungen bei der Jahreshauptversammlung. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden die Mitglieder Karin Bremermann, Melanie Harms, Peter Jochens, Jannis Lohse, Christoph Meyer, Philipp Meyer, Janin Oltmer, Keven Oltmer und Sabine Oltmer ausgezeichnet. Alle Jubilare erhalten die silberne Ehrennadel und eine Urkunde.

Die goldene Ehrennadel erhielten Karl Brüntjen, Erich Brumund, Ewald Drebing, Roland van Freden und Werner Schnase für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Für 70 Jahre und längere Vereinsmitgliedschaft wurden Marliese Brumund, Gerd Krüger, Gerold Oeltjen, Meinert Ripken und Herbert Schröder mit einer Urkunde und einen Blumenstrauß geehrt.

Besonders geehrt wurden in diesem Jahr Brunhilde Kreklau und Dörte Wemken, die beide als langjährige Übungsleiterinnen verabschiedet wurden.

Wie mittlerweile schon Tradition wurden an diesem Abend der Sportler und die Sportlerin des Jahres während der Veranstaltung gewählt. Sportlerin des Jahres wurde Katharina Stamerjohanns und Sportler des Jahres Gerold Bruns.

Neuigkeiten gab es auch zur geplanten Sanierung des Vereinsheims zu berichten. Der 2. Vorsitzende Henning Hinrichs berichtete, dass der Verein nach Gesprächen mit Gemeinde, Landkreis und Kreissportbund nun in der Lage ist, den offiziellen Antrag einzureichen.

Mit viel Glück könne im Jahr 2020 der erste Spatenstich gesetzt werden.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.