• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Ergebnisse: Enge Wahl treibt Spannung hoch

05.03.2016

Friedrichsfehn So knapp ging es bei der Ammerländer Sportlerwahl lange nicht mehr zu: Gleich in zwei Kategorien trennten den Sieger und den Zweitplatzierten weniger als 20 Stimmen. Die 18. Sportlerwahl von NWZ  und Kreissportbund wurde besonders bei den Sportlern und den Mannschaften zur echten Zitterpartie für die Beteiligten.

Richtig eindeutig war die Wahl nur in der Frauenkonkurrenz, in der am Donnerstagabend die ersten Sieger des Abends verkündet wurden. Mit einem Abstand von mehr als 150 Stimmen hatte Vielseitigkeitsreiterin Kira Meyer vom Ammerländer Reitclub die zweitplatzierte Sportschützin Mandy Horn vom SV Aschhausen hinter sich gelassen. Enger wurde es da schon beim Kampf um die Bronzemedaille. Diese konnte sich Leichtathletin Sarah Katharina Ohlrogge vom SV Friedrichsfehn umhängen, die auf zwei Stimmen mehr als Schwimmerin Ingrid Brumund vom VfL Rastede kam. Platz fünf belegte die junge Judoka des VfL Edewecht, Imke Müller.

Bei den Männern sollten am Ende 17 Stimmen über den Gesamtsieg entscheiden. Diesen schnappte sich Rugby-Spielertrainer Birger Ammermann von den Northern Lions/FC Rastede. Noch enger war die Entscheidung zwischen Platz zwei und drei. Johannes Heiken (Basketball, TSG Westerstede) kam schließlich auf 921 Stimmen und hatte damit genau eine Stimme mehr gesammelt als Sommerbiathlet Gerd-Dieter Hayn (SV Aschhausen). Auf den weiteren Plätzen landeten Triathlet Reinhold Böckmann (Edewechter SV), Phil Stolle (Golfclub am Meer) und Tjado Ganders (Judo, VfL Edewecht), der von seinem Trainer vertreten wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am längsten wurden die Mannschaften auf die Folter gespannt. Dort konnten die Fußball-B-Juniorinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn ihr Glück über den Titel der Mannschaft des Jahres kaum fassen. Den Handballerinnen des TuS Augustfehn auf Platz zwei fehlten am Ende 18 Stimmen für den ganz großen Wurf. Dahinter reihten sich die Dressurreiterinnen der TG Bad Zwischenahn (645 Stimmen) knapp vor den Sportschützen des SV Wiefelstede (643 Stimmen) ein. Platz fünf erreichten die Boßelmänner des KBV Halsbek, die damit die Tennisspieler des TC Edewecht hinter sich ließen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/ammerland 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-ammerland 
Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.