• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Erfolgreiche Premieren

15.11.2018

Die Sieger des Ortsentscheids der Tischtennis-mini-Meisterschaften in Westerstede heißen Sanne Plate und Mika Großpietsch. Die beiden setzten sich in der Altersgruppe der Elf- und Zwölfjährigen durch. In der Altersgruppe der Neun- und Zehnjährigen Mädchen und Jungen konnten sich Xenia Peiter und Benjamin Martens durchsetzen.

Insgesamt waren am Wochenende in der Sporthalle der TSG Westerstede zehn Mädchen und Jungen am Start. Die „Minis“ zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern sehenswerte Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich Daniel Sparding: „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.”

Für die Bestplatzierten heißt es nun, sich am 16. März 2019 in Westerstede beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2019.

Wer Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den organisiert die TSG Westerstede jeden Dienstag und Freitag einen Schnupperkurs. Trainer Daniel Sparding leitet Anfänger jeden Alters kompetent an. Anmeldungen und Fragen beantwortet Sparding unter Telefon   0157/51721332 gerne.

Herbstzeit bedeutet “Lop-Zeit”: Traditionell findet Anfang November mit dem Lauf im Wildenloh ein regionaler Cross-Lauf auf der schönsten örtlichen Trimmstrecke statt. Dieser Lauf ist für viele der Aktiven des SV Friedrichsfehn fast schon zur Pflichtveranstaltung geworden. Und so gingen am Wochenende auch 22 Leichtathleten an den Start.

Viele Kinder aus der Trainingsgruppe liefen das erste Mal bei einem Waldlauf mit. Sie waren mit Spaß und Eifer dabei und freuten sich, dass alle die Strecke von circa 1800 Metern geschafft haben. Als erste Starterin des SVF kam Vivienne Koch auf Platz elf mit einer Zeit von 7:53 Minuten ins Ziel. Auf Platz 14 reihte sich Oke Schöpfer ein. Fenja Guddat und Moritz Genz erreichten die Plätze 21 und 22, womit Moritz die Altersklasse M6 für sich entscheiden konnte. Auf den weiteren Plätzen folgten Caroline Pohl (26), Thies Schneider (29), Lena Kretschmer (31, 1. in der W8), Lola Sohl (32, 1. in der W7), Emma Schöpfer (36), Hannah Siefken (37), Leni Paulo (46), Lene Eiskamp (47, 1. in der W12), Mara Ley (48) und Sarah Kempa (49).

Etwas routinierter waren da meist die schon etwas älteren Läufer auf der 3600-Meter-Strecke. Als Erste vom SVF kam Marie Koch in 15:25 Minuten ins Ziel. Damit gewann sie nicht nur die Altersklasse W14, sondern war sogar die zweitschnellste Frau in dem Lauf und wurde dafür geehrt. Es folgten Luis Koch (Platz 22), Mauro Laaken (Platz 25), Luca Freese (29), Calvin Koch (36), Tilman Decker (37) und Sina Lea Koch (44), die damit die W10 gewann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.