• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Klaus Hemmie gibt DM-Viertelfinale aus der Hand

12.06.2019

Erfurt Mit Ammerländer Beteiligung sind am Pfingstwochenende die Deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Senioren in Erfurt über die Bühne gegangen. Bei dem größten nationalen Ereignis waren insgesamt 496 Seniorinnen und Senioren in den verschiedenen Altersklassen im Einzel, Doppel und im Mixed am Start.

Qualifiziert hatte sich für die Titelkämpfe auch Klaus Hemmie (TuS Ofen) in der Altersklasse 80. 24 Senioren gingen in sechs Vorrundengruppen an den Start. In Hemmies Gruppe lieferten sich die Aktiven – hinter dem souveränen Sieger – ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Alle hatten 1:2 Punkte, Klaus Hemmie sogar das gleiche Satzergebnis wie ein Konkurrent. Am Ende gaben gerade einmal zwei gespielte Bälle den Ausschlag zugunsten des Aktiven vom TuS Ofen (111:112 zu 110:113).

Im Achtelfinale musste sich Hemmie (QTTR 1373) dann gegen Erich Goldau von der SpVgg Westheim (QTTR 1471) geschlagen geben. Dabei führte der Ofener bereits mit 2:0 (11:5, 12:10), es fehlte nur noch ein Satzgewinn zum Viertelfinaleinzug. Dann aber drehte Goldau die Partie noch (11:4, 11:6, 11:2). Deutscher Meister wurde Favorit Siegfried Lenke vom TTC Finow-Gewo Eberswalde.

Im Doppel trat Klaus Hemmie an der Seite von Heinz Krause (TTC Schwarz-Rot Gifhorn) an. Nach einem 3:1-Auftaktsieg (7:11, 12:10, 11:4, 11:9) gegen das Doppel Helmut Hoffmann/Jürgen Hein, mussten sie sich im Viertelfinale gegen Konrad Steinkämper/Peter Stolzenburg geschlagen geben (3:11, 4:11, 9:11). Im Mixed musste der Ofener an der Seite von Lita Angela Heinrich nach einem Freilos, ihre Gegner im Achtelfinale ziehen lassen.

Auch Irmgard Neumann (QTTR 1383) vom TV Apen trat in Erfurt an. In der Altersklasse 65 schied die Seniorin mit einer 1:2-Bilanz in der Gruppe aus. Im Doppel verlor die Aperin die erste Partie mit Marina Wenzel (Post SV Buxtehude) 1:3 (8:11, 11:5, 9:11, 8:11). Im Mixed lief es mit mit Bernd Sonnenberg (TTC Arpke) zunächst besser. Doch nach einem 3:0-Erfolg zum Auftakt (11:4, 11:8, 11:9) gegen Angelika Bohnstedt/Karl-Heinz Barthel setzte es im Anschluss eine Niederlage (6:11, 5:11, 6:11) in Runde zwei.

Sönke Spille Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.