• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fast perfekter Schuss zum Titel

14.03.2016

Edewecht Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ hieß es bei den Mitgliedern des Ammerländer Schützenbundes (ASB). Eine Woche nach den Wettkämpfen um Pokale und Titel wurde am vergangenen Wochenende an selber Stelle, in der Heinz-zu-Jührden-Halle in Edewecht, der Bundeskönigsball gefeiert. Mehr als 400 Frauen und Männer aus 24 Schützenvereine des Ammerlandes (im ASB sind insgesamt 36 Vereine organisiert) feierten und jubelten dem neuen Bundeskönigspaar ordentlich zu.

Mit den erzielten Ergebnissen bei den Wettkämpfen des Bundesschießens war der Präsident des ASB, Rolf Kaiser, sehr zufrieden. So erreichte Dr. Irene Bardella vom Schützenverein (SV) Metjendorf mit einer geschossenen 10,8 den fast perfekten Schuss und das beste Ergebnis aller Teilnehmer am Königsschießen. Sie wurde neue Bundeskönigin. Ihr zur Seite stehen für das kommende Jahr als 1. Hofdame Urte Siemen vom SV Wiefelstede und Gerlinde Brünjes vom SV Ocholt-Howiek als 2. Hofdame.

Ähnlich gut präsentierte sich Stefan von Aschwege vom SV Jeddeloh I. Er schoss eine 10,6 und sich damit zum Titel des Bundesschützenkönigs. Als 1. und 2. Ritter begleiten ihn für die nächsten zwölf Monate Werner Lange vom SV Halsbek sowie Mike Geißler vom SV Petersfehn.

Während des Bundeskönigsballs wurde den Anwesenden auch die neue Jugendkönigin Antonia Pophanken vom SV Wildenloh vorgestellt. Sie war bereits wie ihre beiden Ritter Lea Schone vom SV Godensholt und Leonie Aden vom SV Wiefelstede am ersten Märzwochenende direkt nach den Wettbewerben der Jugend ausgezeichnet worden war.

In seinen Grußworten hob der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Edewecht, Dr. Hans Fittje, die „glückliche Verbindung von sportlichem Anspruch, Traditionspflege und Gemeinschaftserleben“ hervor. „Wer im Schießsport aktiv und erfolgreich sein will, muss trainieren. Konzentration, Ausdauer und viel Übung zeichnen den Sportschützen aus.“ Attribute, die auch im Alltagsleben von Bedeutung seien. „Ohne die Schützenvereine als Träger einer großen Tradition und Teil unserer Ammerländer Kultur wären wir ärmer.“

ASB-Präsident Rolf Kaiser bedankte sich bei der Gemeinde und bei den zuständigen Schützen für die schön geschmückte Halle. Über die große Resonanz beim Bundeskönigsball – an der Veranstaltung nahmen mehr Gäste als im Vorjahr teil – freute sich der Klein Scharreler besonders. Dazu bewiesen die Gäste, dass sie nicht nur gut zielen können, sondern auch beim Feiern Ausdauer haben. Bis in den frühen Morgen hinein wurde zu den Klängen der Gruppe „Esprit“ aus Oldenburg getanzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.