• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Bezirksliga: FC Rastede peilt drei Zähler an

22.03.2014

Rastede /Wiefelstede Um wichtige Punkte geht es für die Bezirksliga-Fußballer von Rastede und Wiefelstede.

FC RastedeTSV Abbehausen.

Mit dem Team aus der Wesermarsch erwarten die Rasteder eine spielstarke Truppe, gegen die es nicht leicht wird. Gleichwohl sieht Löwen-Coach Mario Lück gute Chancen, den 1:0-Sieg vom Hinspiel zu wiederholen: „Abbehausen ist ein Gegner, der uns eigentlich vom spielerischen her ganz gut liegt.“ Allerdings sei das Team auswärts sehr konterstark. Da müsse man besonders aufpassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Rasteder stehen nach ihrem Sieg in Wiefelstede nunmehr auf Platz sechs und haben durchaus noch gute Chancen, bis zum Ende der Saison Platz drei zu erobern. Das wäre ein schöner Erfolg für das Team. Für die Partie gegen Abbehausen ausfallen werden Björn Scholz, Moritz Bruns und Robin Hoffmann.

SV AhlhornSVE Wiefelstede.

Gibt es noch Hoffnung auf den Klassenerhalt bei den Wiefelstedern? Der Abstand zum rettenden 13. Tabellenplatz beträgt schon sechs Punkte. Aber Trainer Ralf Brumund unterstreicht: „So lange es rechnerisch möglich ist, den Klassenerhalt zu schaffen, werden wir auch kämpfen.“ Die nächsten drei Spiele gegen Ahlhorn, Esenshamm und Jahn Delmenhorst werden dem Team den Weg weisen, ob der Abstieg doch noch zu verhindern ist. Beim Tabellenneunten Ahlhorn sollte zumindest ein Punkt möglich sein. Die Wiefelsfeder können wieder etwas befreiter aufspielen wie zuletzt beim Auswärtsspiel in Abbehausen.

Im Heimspiel gegen Rastede war hingegen den Wiefelsteder Akteuren der Druck ganz deutlich anzumerken. Entsprechend verkrampft war das Spiel. Fehlen werden in der Partie in Ahlhorn Mathias Ferber, Niklas Stahmer und Tobias Meyer.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.