• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Bezirksliga: FriEdA-Fußballerinnen weiterhin voll im Soll

19.10.2019

Friedrichsfehn Die Fußballerinnen der SG FriEdA halten in der Bezirksliga den Abstand zu Tabellenführer SG Elisabethfehn/Harkebrügge gering. Durch einen 6:0-Erfolg im Nachholspiel gegen den TuS Obenstrohe schieben sich die Ammerländerinnen auf den zweiten Tabellenplatz vor und liegen damit nur noch zwei Punkte hinter Rang eins.

Auf eigenem Platz machten die Gastgeberinnen schnell klar, wer die drei Punkte einsammeln wollte. Nachdem das Team am Wochenende noch zahlreiche klare Torchancen ausgelassen hatte, hatte sich die Effizienz vor dem Tor gegen Obenstrohe deutlich verbessert. Paulina Martin (11. Minute), Henrike Tesch (16. und 45.+1), Karoline Brendel (24.) und Kerstin Reich (38.) brachten die SG bereits vor der Pause mit 5:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel legte Annika-Marie Beneke (78.) den Treffer zum 6:0-Endstand nach.

„Nach kleinen Problemen in den ersten zehn Minuten war ich begeistert davon, was mein Team gezeigt hat. Wir haben den Ball gut laufen gelassen und unsere Chancen größtenteils genutzt“, lobte SG-Trainer Patrick Schiller.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weiter geht es für die Ammerländerinnen an diesem Sonntag mit dem nächsten Heimspiel. Um 14 Uhr erwartet die SG FriEdA in Friedrichsfehn die SG Holtriem/Dunum, die derzeit auf Platz fünf steht, zum Duell. „Wir wollen beweisen, dass das 6:0 keine Eintagsfliege und das Remis vom Wochenende gegen Emden nur ein Ausrutscher war“, gibt sich der Coach optimistisch.

Für die SG spielten: Horn - Martin, Siemer (46. Hollje), Beneke, Reich, Tesch, Gallisch, Richter, Brendel (66. Gertenbach), Schieritz, Otto

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.