• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: SG steigt trotz Niederlage ab

28.05.2019

Friedrichsfehn /Edewecht Trotz einer starken Rückrunde in der Fußball-Landesliga gab es für die SG FriEdA kein Happy-End: Trotz eines 3:0 (3:0)-Sieges im letzten Heimspiel der Saison gegen den TV Jahn Delmenhorst II müssen die Ammerländerinnen wohl den Gang in die Bezirksliga antreten. Die SG hofft nun, dass bis zur Meldefrist Mitte Juni doch noch ein Platz in der Landesliga frei wird.

20 Punkte holte die SG in der Rückrunde, die lediglich vier geholten Zähler in der Hinserie waren aber eine zu große Hypothek, um den Klassenerhalt noch zu schaffen. Dennoch wurde es am Ende eng. Lediglich die um zehn Tore schlechtere Torbilanz im Vergleich zum DJK SV Bunnen verhinderte den Klassenerhalt des drittbesten Rückrundenteams.

„Diese Bilanz liest sich einfach stark, ich bin richtig stolz darauf, dass die Mädels so gut gespielt haben“, freute sich SG-Trainer Patrick Schiller. Er haderte lediglich mit dem Abstieg: „Den fehlenden Punkt haben wir aber in der Hinrunde liegen gelassen. Das ist einfach schade.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gegen die Delmenhorsterinnen machten die Ammerländerinnen den Sieg beim Saisonfinale bereits im ersten Durchgang perfekt. Annika-Marie Beneke traf in der elften Minute zur Führung, Henrike Tesch erhöhte in der 30. Minute auf 3:0. Der zweite Treffer von Beneke mit dem Halbzeitpfiff entschied die Partie vorzeitig für die SG. Mit der zweiten Halbzeit war Schiller hingegen wenig zufrieden.

Für die SG spielten: Horn - Harbers, Lang (30. Zirpins), Röttgers, Martin, Beneke, Reich, Tesch, Wichmann, Richter, Niemann (32. Hollje)

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.