• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Großes Hallenprogramm macht Kids froh

11.01.2018

Friedrichsfehn Mit 14 Jugendturnieren ab dem 29. Dezember hatte die Fußballsparte des SV Friedrichsfehn wohl das umfangreichste Hallenfußballprogramm im Ammerland auf die Beine gestellt.

Gespielt wurde in Friedrichsfehn in zwei Modi. Entweder es ging nach der Vorrunde direkt in die K.o.-Runde oder die Teams wurde nach ihrer Spielstärke in einer zweiten Gruppenphase in Champions League oder Euro League eingeteilt.

Bei den F-Junioren sicherte sich die SG DHI Harpstedt aus dem Landkreis Oldenburg den Turniersieg. Auf den Plätzen zwei und drei folgten der SV Eintracht Oldenburg und der SV Ofenerdiek. Das Turnier der E-Junioren gewann der TuS Eversten, der sich in der Champions League vor dem VfL Edewecht platzieren konnte. Das Euro-League-Teilnehmerfeld wurde vom Polizei SV Oldenburg und der SG Klein Scharrel/Jeddeloh angeführt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch bei den D-Junioren konnte sich der TuS Eversten den Titel sichern. Auf den weiteren Podest-Plätzen folgten der JFV Leer und der TuS Bloherfelde. Beim D2-Turnier konnten die Gastgeber als SG Friedrichsfehn/Petersfehn II den Pokal in die Luft strecken. Im Endspiel behielt die SG mit 3:2 nach Neunmeterschießen gegen den FC Sparta Bremerhaven II die Oberhand. Den dritten Platz teilten sich die Teams der SG Elmendorf/Gristede/Bad Zwischenahn.

Ohne Punktverlust eilten die B-Junioren des GVO Oldenburg zum Titelgewinn. Die SG Friedrichsfehn/Petersfehn verpasste den zweiten Platz nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses. Dort lief am Ende die U17 des VfL Oldenburg ein. Der Turniersieg beim B2-Junioren-Turnier ging an den VfR Wardenburg. Im Finale besiegte der VfR den SV Eiche Ostrhauderfehn. Platz drei schnappte sich der SV Eintracht Wiefelstede. Beim Turnier der A-Junioren kam der TuS Ekern als bestes Ammerländer Team auf den vierten Platz. Turniersieger wurde die JSG Hinte.

In Friedrichsfehn ließen auch die Mädchenteams den Ball rollen. Bei den E-Juniorinnen gewann die gastgebende SG die Champions League. Den Titel in de Euro League holte sich der SVE Wildenloh. Auch bei den D-Juniorinnen stand ein Team aus Wildenloh ganz oben. Platz zwei ging an die SG, Dritter wurde der TV Metjendorf.

Der Titel bei den C-Juniorinnen ging nach Oldenburg. Der Krusenbuscher SV gewann das Finale gegen die TSG Burg Gretesch souverän 5:0. Dritter wurde die SG. Bei den B-Juniorinnen machte der SVE Wildenloh den Titel-Hattrick perfekt und verwies die SG und den SC Winkum auf die Plätze zwei und drei.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.