• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

SG FriEdA bejubelt Kreispokalsieg

27.06.2019

Friedrichsfehn Die Sportanlage in Friedrichsfehn war am Wochenende der Austragungsort der Kreispokal-Endspiele der Jugendfußballerinnen. Auch eine Ammerländer Mannschaft war unter den ersten Titelträgern im neuen Großkreis Jade-Weser-Hunte.

B-Juniorinnen

So klar, wie die 0:4-Niederlage der JSG Westerstede gegen den FSV Jever auf den ersten Blick aussieht, war die Partie nicht, sagt JSG-Trainer Achim Frey: „Wir haben bis Mitte der zweiten Halbzeit gut mitgehalten und auch vorher schon selbst zwei gute Chancen gehabt. Bei der Hitze ist uns mit nur drei Auswechselspielerinnen irgendwann leider die Kraft ausgegangen.“

Die Gegentore fingen sich die Ammerländerinnen, die schon das Ligaspiel gegen den Kontrahenten aus dem Friesland mit 0:11 verloren hatten, in den Minuten 52, 57, 60 und 75. Schwerer als die Niederlage wog bei den Westerstederinnen allerdings eine Knieverletzung einer Spielerin, die im Krankenhaus behandelt werden musste. „Wegen der schweren Verletzung konnten wir uns am Ende nicht wirklich über die Finalteilnahme freuen. Die Mädchen haben sich als junger Jahrgang aber super geschlagen“, lobte Frey.

D-Juniorinnen

In einem spannenden Duell zweier gleichstarker Mannschaften setzte sich der TuS Büppel mit 1:0 gegen den SVE Wildenloh. Das Tor des Tages erzielte Finja Gaffga in der zehnten Minute mit einem verwandelten Handneunmeter. „Wir haben im Finale heute zwei ganz starke Teams gesehen. Weil wir die klareren Chancen hatten, ist der Sieg für uns schon verdient. Aber auch Wildenloh hat ein tolles Spiel gezeigt und uns richtig gefordert. Es macht mit dieser Truppe einfach Spaß“, lobten Birgit Ahlers und Lena Rusin vom TuS Büppel.

Nach dem Seitenwechsel war Büppel erneut das gefährlichere Team und vergab kurz nach der Pause eine Großchance und hatte Pech bei einem Lattentreffer. Die Ammerländerinnen kamen erst in der Schlussphase zu gefährlichen Abschlüsse. „Wir hätten heute natürlich gerne den vierten Pokalsieg in Folge gefeiert. Die Mädchen haben aber alles gegeben und wir hatten auch gute Chancen. Für die Zuschauer war es eine tolle Partie, sie haben viel Kampf, aber auch gute Spielzüge gesehen“, kommentierte Wildenlohs Trainer Peter Zastrow die Partie.

E-Juniorinnen

Eine klare Angelegenheit war das Endspiel zwischen der SG FriEdA und SW Oldenburg. Bereits zur Pause führten die Ammerländerinnen mit 4:1, im zweiten Durchgang wurde das Ergebnis auf 7:1 ausgebaut. Für die SG trafen Lotta Greta Blancke (3 Tore), Celine Drechsel (3) und Vanessa Seidler. SG-Trainerin Urte Harbers lobte ihre Spielerinnen für eine starke Partie, in der alle Mädchen im Kader zu ihren Einsatzzeiten kamen. Anerkennung für die starke Leistung gab es auch bei der anschließenden Siegerehrung durch die Vorsitzende des Mädchen- und Frauenfußball-Ausschusses, Sylvia McDonald, und den Jade-Weser-Hunte-Kreisvorsitzenden Manfred Walde.

F-Juniorinnen

Einen Kreispokalsieger gab es bei den jüngsten Kickerinnen nicht. Acht Mannschaften spielten in Dreierteams nach Funino-Regeln ein Turnier aus. Die siegreiche Mannschaft rückte jeweils ein Feld auf, geehrt wurden im Anschluss aber alle Teilnehmer. Mit dabei waren die Vereine TV Apen, FC Ohmstede (mit drei Mannschaften), der TuS Eversten (mit zwei Mannschaften) und GVO Oldenburg (auch mit zwei Mannschaften).


Mehr Bilder der Finalspiele unter   www.nwzonline.de/ammerland/fotos 
Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.