• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Handball: SG freut sich auf Heimspiele

05.10.2019

Friedrichsfehn Volles Programm in der Sporthalle zur Sportwiese in Friedrichsfehn: Am Samstag tragen gleich drei Handball-Mannschaften der SG Friedrichsfehn/Petersfehn ihre Heimspiele aus.

Männer, Landesklasse

Den Auftakt macht um 15.30 Uhr das Ammerland-Derby. Die SG Friedrichsfehn/Petersfehn bekommt es mit dem SV Eintracht Wiefelstede zu tun. Beide Mannschaften dürften mit dem Saisonstart gar nicht zufrieden sein. Nur zwei Punkte sammelten die Teams in vier Partien. Nur ein Sieg hilft den Konkurrenten, um nicht im Tabellenkeller festzustecken. Vor allem die Wiefelsteder, die am vergangenen Wochenende mit dem deutlichen 34:19-Erfolg gegen den BV Garrel den ersten Saisonsieg einfahren konnten, wollen nun dranbleiben.

Frauen, Oberliga

Nach der 19:29-Pleite in Stade wollen sich Oberliga-Frauen der SG wieder verbessert zeigen. Als Gegner kommt der TuS Jahn Hollenstedt um 17.30 Uhr in die Sporthalle zur Sportwiese. „Wir sind nach der Niederlage zuletzt natürlich heiß. Hollenstedt ist aber eine starke Mannschaft. Daher erwarte ich ein enges Duell“, sagt SG-Trainerin Alexandra Hansel.

In der Vorbereitung trafen die Ammerländerinnen bei einem Blitzturnier bereits auf das Team aus dem Landkreis Harburg. „Damals hat mich Hollenstedt mit einer aggressiven 3-2-1-Deckung überzeugt“, lobt Hansel den Gegner. Zudem verfügt der nächste Kontrahent, laut Hansel, über ein junges, dynamisches und athletisches Team.

Chancenlos sieht Hansel ihre Mannschaft in eigener Halle aber nicht. „Ich bin schon sehr positiv gestimmt, dass wir dieses Duell für uns entscheiden können und unsere Punktebilanz wieder in den positiven Bereich bringen“, sagt Hansel.

Frauen, Landesklasse

Um 19.30 Uhr erwartet die zweite Mannschaft der SG den SV Sf Larrelt zum Duell. Dabei treffen zwei Teams aufeinander, die einen guten Saisonstart erwischt haben. Die Ammerländerinnen haben vier Punkte gesammelt, noch besser sind die Gäste aus Emden mit drei Siegen aus vier Spielen gestartet. Nachdem das Team um Trainer Tobias Plagemann sich am vergangenen Wochenende nur knapp dem SC Ihrhove mit 19:21 geschlagen geben musste, wollen die Ammerländerinnen nun wieder zurück in die Erfolgsspur finden.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.