NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Friedrichsfehn lässt Aufsteiger keine Chance

19.09.2016

Friedrichsfehn Die Fußballerinnen des SV Friedrichsfehn setzen ihre Siegesserie fort. Am Sonntag fuhren die Ammerländerinnen in der Oberliga den zweiten Sieg in Folge ein und kletterten dadurch mit acht Punkten auf den siebten Platz. Dem Aufsteiger aus Suddendorf-Samern ließen die Friedrichsfehnerinnen beim 6:2 (3:0)-Erfolg keine Chance.

SVF-Trainer Michael Leverenz freute sich, dass sich seine Mannschaft in allen Bereichen eine große Überlegenheit erspielte. „Der Sieg war verdient, auch in dieser Höhe. Damit haben wir die guten Leistungen aus der letzten Zeit wieder bestätigt“, sagt Leverenz, der sich jedoch gewünscht hätte, dass sein Team das hohe Tempo über die gesamten 90 Minuten aufrechterhalten hätte. Besonders in der Schlussphase nahmen die Gastgeberinnen das Tempo merklich aus dem Spiel.

Die Partie gegen den Aufsteiger lenkten in der ersten Hälfte Aylin Opel (3. Minute) und Leoni Dörfel (23. und 43.) mit ihren Treffern schnell in geordnete Bahnen. „Mit dem 3:0 zur Pause war die Partie eigentlich schon entschieden. Spielerisch waren wir zwar nicht so gut, wie noch in Ahlerstedt. Wir haben dafür aber unsere Chancen gut genutzt“, wog Leverenz nach der Partie die Stärken seines Teams ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Durchgang konnte Kathrin Bookholt (57.) auf 1:3 verkürzen, ehe erneut Opel (61.), Dörfel (73.) mit ihrem dritten Treffer und Josefine Holsten (80.) beim 6:1 für Klarheit sorgten. In der Nachspielzeit konnte Nele Möhring für die Gäste mit dem 2:6 noch einmal für Ergebniskosmetik sorgen.

Am nächsten Sonntag reist der SVF dann zur SG Anderlingen/Byhusen. Den Aufsteiger besiegten die Ammerländerinnen im Pokal bereits 5:0.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.