NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Handball: Wencke Martens macht in Neerstedt den Unterschied

10.02.2020

Friedrichsfehn /Petersfehn Die Handballerinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn haben beim Tabellenletzten der Oberliga, dem TuS Neerstedt, am Samstagabend einen umkämpften Sieg eingefahren. Nachdem die SG in der vergangenen Woche lediglich ein Mal aufgrund von fehlenden Hallenzeiten trainieren konnten, gewannen die Ammerländerinnen mit 27:25 (11:11). „Es war kein schönes Handballspiel. Wir sind einfach froh, am Ende gewonnen zu haben. Das Spiel hätte in der Schlussphase auch anders ausgehen können“, fasste SG-Trainerin Alexandra Hansel zusammen.

In einer Partie, die stets hin und her ging, hatten die Ammerländerinnen am Ende das Glück auf ihrer Seite. Dabei forderten die Neerstedterinnen, die bislang lediglich einen Punkt auf ihrem Konto haben, die SG über das gesamte Spiel. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten sich die Gastgeberinnen Mitte der ersten Halbzeit auf drei Tore absetzen (10:7, 24.)

Handball-Statistik

Frauen, Oberliga

TV Neerstedt - SG Friedrichsfehn/Petersfehn 25:27 (11:11)

SG: Lachmann, Tempelmann – Zwick (2), Genz, Koopmeiners, Kampers (2), Janca (3), Kuhlmann (2), Martens (6), N. Osterthun (3), M. Osterthun (1), Rückert (1), von Aschwege (7/5)

beste Werferinnen TVN: Albes (8), Struß (5), Lösekann (3)

Zeitstrafen: TVN 3, SG 2

Siebenmeter: TVN 2/3, SG 5/7

nächster Spieltag: Samstag, 15. Februar, 17.30 Uhr: SG Friedrichsfehn/Petersfehn - VfL Stade

„Wir standen phasenweise nicht gut in der Abwehr und haben zudem im Angriff einige gute Torchancen liegengelassen. Auch zwei Siebenmeter konnten wir in dieser Phase nicht verwandeln“, erklärt Hansel, die aber sehen konnte, wie ihr Team bis zur Halbzeit den Rückstand egalisieren konnte (11:11).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Durchgang erwischte die SG den besseren Start. Einfache Ballverluste der Gegnerinnen konnten die Ammerländerinnen in schnelle Tore umwandeln und sich somit auf drei Treffer absetzen. Kim von Aschwege traf zum 14:11 (33.). Die Vorentscheidung blieb jedoch aus. Neerstedt kämpfte sich wieder heran und kam nur sechs Minuten später erneut zum Ausgleich (14:14).

Bis in die Schlussminuten blieb die Partie offen. Die Ammerländerinnen hatten aber mit Wencke Martens die Spielerin in ihren Reihen, die den Unterschied in dieser Partie ausmachte. Die 39-jährige Rückraum-Mitte-Akteurin erzielte sechs Treffer und holte zudem gleich mehrere Siebenmeter heraus. „Wencke ist als erfahrene Spielerin vorangegangen. Sie hat offensiv stark gespielt und auch in der Abwehr sicher gestanden“, lobte Hansel. Die Entscheidung zugunsten der SG fiel aber erst zwei Minuten vor Schluss, als Nele Osterthun und Neele Kuhlmann mit zwei Toren in nur 14 Sekunden zum 27:24 trafen und somit die Auswärtspunkte sicherten.

„Wir konnten das Spiel bis zum Ende hin offen gestalten. Es war heute einfach mehr drin in diesem Spiel, doch fehlte am Ende die nötige Konzentration und ein wenig auch das Quäntchen Glück, das man braucht, wenn man unten steht“, fasste das Neersteder Trainerduo Maik Haverkamp/Michael Kolpack die Partie zusammen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.