NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

SG FriPe zieht Hammerlos

10.07.2019

Friedrichsfehn /Petersfehn Die erste Runde im Kampf um den DHB-Pokal 2019/20 ist gezogen: Losfee Anna Loerper, Beisitzerin für die 1. Bundesliga im Vorstand der HBF, hatte für die Handball Oberligistinnen der SG Friedrichsfehn/Petersfehn (FriPe) gleich ein Hammerlos aus dem Topf gezogen. In der ersten Runde, die am 31. August/1. September dieses Jahres ausgetragen wird, treffen die Ammerländerinnen auf die Spielerinnen der Zweitligamannschaft von Werder Bremen. Auf die ganz große Begeisterung stieß dieses Los bei FriPe-Trainerin Alexandra Hansel nicht. „Ich bin da etwas zweigeteilt“, sagt sie. Einerseits hätte man sich einen Derbygegner aus der Nähe gewünscht. Andererseits freue sie sich schon auf Bremerinnen.

Für die erste Hauptrunde im höchsten deutschen Pokalwettbewerb hatten sich die Ammerländerinnen mit dem dritten Platz beim Final-Four-Turnier um den Landespokal qualifiziert. Bereits im Vorjahr hatte die SG den Sprung in die erste Runde des DHB-Pokals geschafft. Im September 2018 mussten sich die Ammerländerinnen dem Zweitliga-Aufsteiger TSV Nord Harrislee mit 17:31 (8:15) geschlagen geben.

Am 22. Juli legt das Team um Trainerin Hansel mit der Saisonvorbereitung los. Wencke Martens, erfahrenste SG-Spielerin, wird nicht mehr dabei sein. Grund sei eine langwierige Knieverletzung, sagt Trainerin Hansel. „Sie war schon eine sehr wichtige Spielerin für uns. Aber wir sind ein Team. Ich würde nicht sagen, dass wir uns in einer Umbruchphase befinden.“ Neu hinzu kommt hingegen die Spielerin Nele Osterthun, die zuletzt noch bei Werder Bremen gespielt hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.