• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Kreisliga: Friedrichsfehn trifft in der Nachspielzeit

16.04.2012

AMMERLAND Berichte vom 24. Spieltag in der Fußball-Kreisliga

TuS WahnbekSchwarz-Weiß Oldenburg 5:1.

Wahnbek hat alles richtig gemacht. Kaum hat man sich vom Druck befreit, da punktet das Team auch wieder. Erst in Friedrichsfehn (3:3), jetzt gegen die Sandkruger – und wie. Mit 5:1 deklassierte Wahnbek die eigentlich favorisierten Schwarz-Weißen am Freitagabend. Der Klassenerhalt ist zwar immer noch meilenweit entfernt, aber damit schöpfte das Team wieder Hoffnung. „Die Jungs haben wieder Bock auf Fußball“, sagte TuS-Trainer Thomas Steiner . Spielentscheidend waren die schnellen Treffer von Helms und Schwarzwald sowie der verschossene Elfmeter der Gäste (20. Minute). Tore: 1:0 Helm (4.), 2:0 Schwarzwald (8.), 3:0, 4:0 Eiting (30./44.), 5:0 Helm (45.+1), 5.1 Y.Kleinhans (86.)

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Friedrichsfehn - VfL Bad Zwischenahn 2:2.

Die Gastgeber mühten sich zu einem Remis und erzielten den Ausgleich erst in der dritten Minute der Nachspielzeit. Trotz des Punktgewinnes war VfL-Trainer Mario Lück enttäuscht über die Leistung seiner Mannschaft. „Wir hätten zur Pause führen müssen. Das war heute unser schlechtester Auftritt der Rückrunde. Meine Mannschaft hat kein Engagement gezeigt und genau deshalb stehen wir auch unten.“. Tore: 0:1 Luttmer (64.), 0:2 Moldenhauer (69.), 1:2 Eden (83.), 2:2 Grape (90).

FC Rastede – 1.FC Ohmstede 4:0.

Maik Ebeling war mit drei Treffern der Matchwinner des Spiels. In der ersten Hälfte boten beide Mannschaften ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich jedoch kaum Torchancen ergaben. Erst als bei den Gästen die Kräfte etwas nachließen, kamen die Löwen dann auch zu ihren guten herausgespielten Chancen und diese wurden dann auch genutzt. „Eswar schon ein verdienter Sieg”, sagte Tobias Kellner vom FC Rastede. „Vor allem in der zweiten Hälfte haben wir dann auch die besseren Chancen erspielt und diese clever genutzt”.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Ebeling (Foulelfmeter 36/57./64.), 4:0 Hundertmark.

SSV Jeddeloh II – FSV Westerstede 3:1.

Gegen Westerstede taten sich die Gastgeber etwas schwer, vor allem weil die Gäste kämpferisch überzeugend auftraten. Allerdings fehlte dem FSV ein Torjäger wie Michael Vögel, der alle drei Tore für Jeddeloh II erzielte. Nils Geveshausen traf zwar zum zwischenzeitlichen Ausgleich, doch zu mehr reichte es für Westerstede nicht. „Die Gäste haben kämpferisch hervorragend agiert und wollten uns damit den Schneid abkaufen”, sagte Martin Oetjen vom SSV Jeddeloh und weiter: „Wir haben am Ende aber die spielerisch besseren Akzente setzen können und dann auch verdient gewonnen”.

Tore: 1:0 Vögel (36.), 1:1 Geveshausen (Foulelfmeter, 59.), 2:1, 3:1 Vögel 77./90.)

TuS ElsflethKickers Wahnbek 0:1.

Gleich drei Platzverweise gab es in dieser Begegnung gegen die Gäste aus Wahnbek, doch Elsfleth konnte daraus keinen Nutzen ziehen. Konde Schenk erzielte den einzigen Treffer der Spiels in der 40. Minute. Zwischen der 55. und 57. Minute in der Begegnung sahen dann Ristanovic und Bollmann bei den Gästen die Ampelkarte, sowie Ersu glatt Rot. „Leider haben wir anschließend mit dem Fußball spielen aufgehört”, wunderte sich Hergen Speckels aus Elsfleth.

Tore: 0:1 Schenk (40.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.