• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußball: Friedrichsfehnerinnen starten mit Niederlage ins Jahr

13.03.2017

Friedrichsfehn Die Pleitenserie der Oberliga-Fußballerinnen des SV Friedrichsfehn geht auch im ersten Spiel des Jahres 2017 weiter. Bei Blau-Weiß Hollage unterlagen die Ammerländerinnen mit 1:2 (0:0). Trainer Michael Leverenz war aber aufgrund der durchwachsenen Vorbereitung nicht unzufrieden mit der Leistung seines Teams-

Positiv hob der SVF-Coach hervor, dass seine Spielerinnen auch nach dem 0:2-Rückstand nicht den Mut verloren hatten. „Am Ende hat uns in der Schlussphase der finale Pass in den Strafraum gefehlt. 2:2 wäre wahrscheinlich das gerechtere Ergebnis gewesen“, betonte Leverenz. Vor allem seiner Defensive stellte er ein großes Lob aus.

Von Beginn an entwickelte sich auf dem schwer zu bespielenden, stumpfen Kunstrasen in Hollage eine Partie auf Augenhöhe. Die Gastgeberinnen hatten zwar mehr Ballbesitz, zu klaren Chancen kamen sie aber nicht. Auch den Friedrichsfehnerinnen merkte man die lange Winterpause an. Während die Defensive sicher stand, fehlten im Spiel nach vorne die Ideen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erst im zweiten Durchgang wurden die Gäste mutiger und stellten auf ein System mit zwei Stürmerinnen um. Das spielte jedoch zunächst Hollage in die Karten. Aus kurzer Distanz stocherte Katharina-Johanna Jarzyna in einer strittigen Situation liegend den Ball zur Führung über die Linie (49.). 13 Minuten später erhöhte Jarzyna auf 2:0.

Danach drückten die Gäste aber auf den Anschlusstreffer. Nach einer Ecke blockte eine Hollagerin einen Kopfball auf der Linie mit der Hand und sah dafür die rote Karte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ester Pannwitz (72.) sicher. Zu mehr kam der SVF aber nicht, weil klare Torchancen im Strafraum danach ausblieben.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.