• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Hallenfußball: FSV erneut nicht zu bremsen

21.01.2014

Hollriede /Westerstede Die Fußballer vom FSV Westerstede bestätigten ihre starke Hallenform. Es gelang ihnen ein erneuter Turniersieg beim vom SV Hollriede zum vierten Mal ausgerichteten Bünting-Cup. Im Endspiel ließ der FSV der SG Elmendorf/Gristede keine Chance und gewann mit 3:0. Die Treffer erzielten Nils Geveshausen, Tim Brunken und Jan-Eike Diekmann.

Insgesamt 10 Mannschaften hatten an dem Turnier in der Hössensporthalle teilgenommen. Dabei wurden die beiden Vorrundengruppen zunächst ausgelost, bevor die ersten Partien angepfiffen wurden. In beiden Gruppen verliefen die Begegnungen sehr ausgeglichen und spannend. Am Ende kam es zu folgenden Tabellenständen.

Gruppe A: 1. FSV Westerstede (4 Spiele, 6:0 Tore, 8 Punkte), 2. TuS Lehmden (9:4 Tore, 7 Punkte), 3. VfL Bad Zwischenahn (7:5 Tore, 7 Punkte), 4. SG Halsbek (3:7 Tore, 4 Punkte), 5. TV Apen (3:12 Tore, 0 Punkte).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gruppe B: SG Elmendorf/Gristede (11:6 Tore, 10 Punkte), 2. TuS Strudden (12:9 Tore, 8 Punkte), 3. TuS Ofen (9:10 Tore, 4 Punkte), 4. Hollrieder SV (5:7 Tore, 3 Punkte), 5. TuS Westerloy (4:9 Tore, 3 Punkte).

Eine gewisse Überraschung bedeutete das frühe Ausscheiden vom VfL Bad Zwischenahn nach der Vorrunde. Die Mannschaft hatte sich im vergangenen Jahr den Pokal gesichert.

Im Halbfinale besiegte die SG Elmendorf/Gristede dann den TuS Lehmden mit 2:1. Für den Sieger traf Rene Ostendorf zweimal, für Lehmden war Dennis Jöstingmeier erfolgreich.

Im anderen Match war der FSV Westerstede mit 4:1 über den TuS Strudden siegreich. Je zweimal trafen Jan-Eike Diekmann, Nils Geveshausen. Beim Spiel um Platz drei setzte sich der TuS Strudden deutlich mit 4:0 über Lehmden durch. Im Endspiel war Favorit Westerstede nicht zu bremsen. Hinterher sprachen alle von einem „gelungenen Turnier“.

Geleitet wurden die Partien von den Schiedsrichtern Thorsten Reckler und Ralf Schwarz. Zum besten Spieler des Turniers wurde Nils Geveshausen gekürt, Torschützenkönig wurde Dennis Heimann vom TuS Strudden. Als bester Torhüter wurde Bastian Frerichs ausgezeichnet.

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.