NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Jahreshauptversammlung: Fußballer pfeifen in Nordloh neues Sportlerjahr an

16.03.2016

Nordloh Positive Stimmung herrschte bei der Jahreshauptversammlung des SV Gotano. Die Mitglieder konnten sich von der „optimalen Lage des Vereines in sportlicher wie finanzieller Hinsicht überzeugen“, heißt es in einer Mitteilung des Vereins. Der Vorsitzende Reiner Weerts zog Bilanz für das Jahr 2015 mit den Veranstaltungen wie den Hallen- und Sommerturnieren, dem Erntefest, dem Weihnachtsmarkt und der Blau-Weißen Nacht.

Er dankte in diesem Zusammenhang den Helfern und Organisatoren für ihren Einsatz und zog auch zu einer von ihm selbst gestellten Frage der letzten Versammlung ein positives Ergebnis. „Ich hatte vergangenes Jahr die Vermutung geäußert, dass niemand freiwillig um die Ecke kommt und fragt, ob er etwas helfen könnte – es ist doch einer gekommen, Enno Bruns hat sich zum Platzwalzen angeboten.“

Dieses nahm er als besonderes Signal für die Zukunft und gab einen Ausblick auf die acht Veranstaltungen 2016, die sich wiederum um das Turnierleben, dörfliche und gesellige Themen drehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Jahresberichte der Sportwarte fielen ebenfalls positiv aus, besonderes der erfolgreiche Weg der beiden Herrenmannschaften sorgt für gute Stimmung im Verein, teilt Pressesprecher Axel Eickhorst mit. Die Damenmannschaft tue sich schwer im ersten Jahr Kreisliga und im Jugendbereich sei man durch die Spielgemeinschaften in den älteren Jahrgängen mit dem TuS „Vorwärts“ Augustfehn gut aufgestellt.

Der Finanzbericht von Kassenwart Edo Ahrens versetzte die Mitglieder in Staunen. Hatte man in 2014 die Verbindlichkeiten um 85 Prozent gesenkt und das Jahr mit einem geringen Minus abgeschlossen, so war in diesem Jahr ein dickes Plus erwirtschaftet worden. Die Gewinnung von neuen Unterstützern und moderate Ausgaben im Bereich des Spielbetriebes hätten zu diesem tollen Ergebnis geführt, so Ahrens.

Bei den anschließenden Wahlen zum Vorstand gab es ein Novum. Der zweite Vorsitzende Björn Meiners hatte seinen Rücktritt im Vorfeld erklärt und so stand fast die gesamte Vorstandsriege zur Wahl. In seinem Amt als Vorsitzender wurde Reiner Weerts bestätigt. Um wieder in den zweijährigen Rhythmus beim 1. und 2. Vorsitzenden zu kommen, wurde Siegfried Wehner für ein Jahr begrenzt als zweiter Vorsitzender gewählt. In den Positionen Kassenwart, Schriftführer, Jugendfachwart und Gymnastikfachwartin wurden die Amtsinhaber wieder gewählt.

Zum Abschluss wurden noch verschiedene Themen für 2016 angesprochen. Das Plus in der Kasse werde sich in den nächsten Wochen stark reduzieren, die Heizung im Vereinsheim müsse ausgetauscht werden. Die Entfernung der Platzbegrenzung am westlichen Ende könne durch die Gemeinde erst im Herbst realisiert werden, eine vereinsinterne Veranstaltung des 70-jährigen Jubiläums werde für den Herbst geplant. Schon jetzt wollten sich verschiedene Mitglieder mit der 75-Jahr-Feier 2021 befassen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.