• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Fußballjugend in Wiefelstede am Ball

29.05.2012

WIEFELSTEDE Große Zufriedenheit herrschte unter den Organisatoren nach Beendigung des 9. Pfingstturniers für Jugendfußballer in Wiefelstede. Es galt, ein wahres Mammutprogramm zu bewältigen. 81 Mannschaften spielten in acht Klassen die Sieger auf Kleinfeld aus.

Den Anfang machten die G-Junioren (Minis). Nach Vor- und Zwischenrunde setzte sich hier das Team der SG Schwei/Seefeld/ Rönnelmoor im Endspiel gegen Eintracht Oldenburg durch. Da es hier nach Ende der Spielzeit unentschieden stand, musste die Entscheidung im Siebenmeterschießen fallen. Die jungen Kicker aus der Wesermarsch hatten das Glück des Tüchtigen.

Am Nachmittag herrschte erneut Hochbetrieb auf dem Sportgelände „Am Breeden“. Es fanden die Turniere der B-, C- und D-Junioren statt. Bei den B-Jugendlichen schaffte es der TV Metjendorf bis ins Finale und behielt mit einem 1:0-Sieg gegen TuS Hasbergen aus Delmenhorst dann auch die Oberhand.

Bei den C-Junioren gab es ein Ammerländer Endspiel zwischen dem FSV Westerstede und der SG Elmendorf/Gristede. Hier setzte sich die SG knapp mit 1:0 durch. Die C-Jugendlichen vom Gastgeber SVE Wiefelstede kamen bis ins Halbfinale und erspielten sich letztlich einen guten vierten Platz.

Im Turnier der D-Jugend hieß der Sieger STV Voslapp, das sich mit 2:1 gegen VfB Uplengen-Remels durchsetzen konnte.

Am Sonntagvormittag nahmen die F-Junioren der Jahrgänge 2003 und 2004 die Plätze in Beschlag, um den zahlreichen Besuchern ihr Können zu demonstrieren. Bei den Älteren wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Sieger wurde der FC Ohmstede, knapp vor Eintracht Wiefelstede. In den Gruppenspielen des Jahrganges 2004 setzten sich Eversten, Westerstede, Rastede und Komet Arsten /Bremen für die Habfinalbegegnungen durch. Im Endspiel unterlag dann der FC Rastede erst nach spannendem 8-Meter-Schießen der F-Jugend aus Bremen. Das Team vom FSV Westerstede landete auf Platz vier, während TuS Eversten Rang drei belegte.

Nachmittags waren die E-Jugendkicker an der Reihe. Für die jeweils zehn gemeldeten Mannschaften der Jahrgänge 2001 und 2002 wurden in vier Gruppen die Teilnehmer für die Endspiele ermittelt. Während TuS Vorwärts Augustfehn bei den älteren Junioren den VfL Oldenburg besiegte, erreichten die jungen Kicker vom FSV Westerstede den dritten Platz vor Eintracht Oldenburg. Sowohl die Entscheidungen um Platz drei als auch das Finale im 2002-Jahrgang wurden erst durch ein 8-Meter-Schießen entschieden. Der glückliche Sieger war am Ende der VfL Edewecht, der TuS Eversten auf Platz zwei verwies, während sich der TuS Spohle gegen TuS Büppel den dritten Platz sicherte.

Am Rande des Turniers bekamen die zahlreich mitgereisten Eltern, Betreuer und die vielen heimischen Zuschauer neben den fußballerischen Leckerbissen auch eine Menge an kurzweiliger Unterhaltung geboten. Das gute Wetter trug natürlich auch dazu bei, dass an allen Turniertagen eine tolle Stimmung auf dem Sportgelände herrschte.

Besonders dankten die Jugendobleute Gerd Lammers und Rolf Börjes dem Organisationsteam, das für einen reibungslosen Ablauf sorgte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.