• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Austausch: Gäste aus Mexiko im Boßelfieber

26.09.2015

Wemkendorf /Varel „Ich war nicht schlecht“, sagt Augusto Morales auf Deutsch und lacht. Der Maschinenbauingenieur aus Xalapa/Mexiko war gerade mit siebzehn weiteren Landsleuten auf der Wemkenstraße in Wemkendorf unterwegs – beim Boßeln. Der Ausflug in norddeutsche Sitten und Gebräuche ist Teil des Programms, das der Verein Friendship Force Varel seinen Besuchern in den vergangenen sechs Tagen geboten hat. Dort ist auch Gerda Piplat aus Wemkendorf seit fast acht Jahren Mitglied.

Der Verein mit seinen derzeit 110 Mitgliedern auch aus dem Ammerland organisiert Austauschreisen ausschließlich zu anderen Vereinen der Organisation in aller Welt – und nimmt im Gegenzug auch Gruppen aus aller Welt auf. Die Gäste kommen in den eigenen Familien unter und lernen so Leute und Land hautnah kennen.

„Ich hatte in Wemkendorf schon Gäste aus Japan, Brasilien, Australien und Neuseeland“, berichtet Gerda Piplat, die die Boßeltour in Wemkendorf organisiert hat. Im Gegenzug war sie mit Friend­ship Force Varel bereits in Brasilien, Nordirland, Ungarn, der Ukraine und in Georgien. „Der Austausch ist ausschließlich für Mitglieder, wir sind ja kein Reisebüro“, betont der Vareler Heiner Kröger, der Gründungsmitglied bei Friendship Force Varel ist: „Aber natürlich kann jeder bei uns Mitglied werden.“ 2016 wird das 25-jährige Bestehen der Gruppe gefeiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Augusto Morales ist mit seiner Frau Karla und den Kindern Mariana (11) und Emiliano (8) nach Deutschland gekommen. Er ist seit drei Jahren Mitglied bei Friendship Force Coatapec im mexikanischen Staat Vera Cruz – und nicht das erste Mal in Deutschland. „Ich habe in den 80er Jahren in Bremerhaven Maschinenbau studiert“, erzählt der Mexikaner.

Neun Familien der Vareler haben die 18 Gäste aus Mexiko aufgenommen. Austauschleiterin Heike Kuntze-Gyöngyösi hatte den Besuch bereits seit einem Jahr gemeinsam mit der mexikanischen Austauschleiterin Amalia Rangel Velazquez in regem E-Mail-Verkehr vorbereitet. Ein Besuch im Park der Gärten in Rostrup und eben das Boßeln in Wemkendorf waren Teil des Programms.

Augusto Morales ist begeistert von Deutschland: „Das Land ist so sauber und ordentlich.“ Vor allem aber ist er begeisterter Anhänger von Borussia Dortmund. Klar, dass er sich am Sonntag das Spiel Dortmund-Leverkusen (3:0) im Stadion angesehen hat. „Wir können alle Spiele auch in Mexiko sehen“, freut sich der Fan. An diesem Sonnabend reisen die Gäste wieder ab.


Mehr über Friendship Force unter   www.friendshipforce.eu/varel/ 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.