• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Geld für Schießstand beisammen

29.01.2016

Gristede Die Finanzierung der neuen, elektronischen Schießanlagen für den Schützen- und Heimatverein Gristede steht, im Februar/März will der Verein in Eigenleistung mit dem Einbau von Kabelschächten und der Renovierung des Schießstandes beginnen. Landessportbund, Landkreis und Gemeinde gaben Geld für die alles in allem rund 38 000 Euro teure Anlage.

Insgesamt wird der aktuell 219 Mitglieder zählende Verein vier neue Kleinkaliber- und sieben neue Luftgewehranlagen erhalten. Der Einbau ist dann für Anfang April geplant, kündigte erster Vorsitzender Dieter Warntjen bei der Generalversammlung am Mittwochabend im Schützenhaus an. „Damit sind wir dann auch für die Zukunft gerüstet“, freute sich Warntjen. Gefeiert werden soll die Neuerung mit einem Einweihungsschießen Ende Mai, eventuell im Rahmen eines Tages der offenen Tür.

In seinem Jahresrückblick 2015 zog Warntjen unter anderem eine positive Bilanz des Schützenfestes, das bei bestem Wetter gut besucht war. Festball und Revival-Party der Landjugend hätten gute Besucherzahlen verzeichnet, machte Warntjen deutlich, dass insgesamt das Schützenfest finanziell ein Erfolg war. „Auch die Schausteller waren zufrieden“, sagte der Vorsitzende.

Wie stets bei der Generalversammlung ehrte der Verein – teils in Abwesenheit – Mitglieder für ihre Treue. So sind Carsten Eilers, Bernd Eiting, Helge Lübben und Ute Siems seit 25 Jahren Mitglied. Marion Behlen und Alke Oltmanns sind bereits seit 40 Jahren dabei. Und für ihre 60-jährige Treue zum Verein ehrte Warntjen Werner Holthusen und Walter Meinen. Besonders geehrt wurde auch Anja Hemmje. Helmut Dittjen, Präsident des Schützenkreises Rastede/Wiefelstede, zeichnete sie mit der Goldenen Ehrennadel des Oldenburger Schützenbundes aus: Seit 15 Jahren ist sie bereits stellvertretende Jugendsportleiterin.

Lediglich Kassenwartin Hille Wardenburg stand in diesem Jahr zur Wahl an: Sie wurde von der Versammlung für weitere vier Jahre im Amt bestätigt.

Vor allem die Jugend des Vereins meldete im vergangenen Jahr wieder schöne Schießerfolge – sowohl bei den Kreis- als auch bei den Bezirksmeisterschaften. Erfreulich war die Teilnahme von Carolin Gerdes an den deutschen Meisterschaften in München. Auch Dominik Kuck hatte sich für die „Deutsche“ qualifiziert, konnte jedoch wegen seiner Gesellenprüfung nicht teilnehmen. Pascal Hemmje, Ayleen Heuft und Daniela Gerdes nahmen am internationalen Wettkampf in Oldenburg teil und fuhren gemeinsam mit dem Oldenburger Team nach England, wo das gesamte Team ebenfalls erfolgreich war.

Am 2. und 3. Februar findet das Königs-, Kaiser- und Bedingungsschießen des Vereins statt. Die neuen Majestäten, die den Verein dann auch ins Schützenfest vom 2. bis 4. September führen werden, sollen beim Wintervergnügen am 20. Februar im Gristeder Hof proklamiert werden. Adlerschießen ist am 2. Oktober.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.