• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Einigung: Gorch Fock kann am Freitag aufs Wasser
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Streit Zwischen Bund Und Werften
Einigung: Gorch Fock kann am Freitag aufs Wasser

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Wie aus 28 mehr als 500 Läufer wurden

27.04.2019

Gristede Wie aus einer kleinen Idee eine Laufveranstaltung mit regelmäßig mehr als 500 Teilnehmern entsteht, erzählt Hans-Günter Behrens vom SSV Gristede immer wieder gerne. Der 68-Jährige war es vor 30 Jahre, der zum ersten Mal den Volkslauf in Gristede auf die Beine gestellt hat. In diesem Jahr gehen am 1. Mai bereits zum 30. Mal die Ausdauersportler am Sportplatz an der Fehrenkampstraße an den Start.

„Damals gab es nur einen Lauf in Rastede und den Neujahrslauf in Bad Zwischenahn. Da ist unser Vereinsvorsitzender zu mir gekommen und hat gefragt, ob wir so etwas nicht auch organisieren können“, erinnert sich Behrens, der damals schon auf vielen Laufveranstaltung aktiv dabei war. Also hörte sich Behrens im Verein um und bekam viel Unterstützung. „Das war richtig viel Arbeit, weil wir vieles, wie zum Beispiel die Schilder, noch in Handarbeit machen mussten“, erzählt Behrens.

Eckdaten

Start- und Zielpunkt ist in Gristede der Sportplatz an der Fehrenkampstraße. Die Strecken sind flache, vollständig asphaltierte Rundkurse. Beim Fünf-Kilometer-Lauf ist sie einmal, beim Zehn-Kilometer-Lauf zweimal zu laufen. Die Walkingstrecke umfasst eine Runde.

Den Anfang machen am 1. Mai um 14 Uhr die Kinder beim 500-Meter-Lauf. Die Grundschüler starten um 14.20 Uhr (Erst- und Zweitklässler) und 14.40 Uhr (Dritt- und Viertklässler) auf der 1500-Meter-Strecke.

Der Hauptlauf über die fünf Kilometer beginnt um 15 Uhr, fünf Minuten später beginnen die Walker über die 7,5 Kilometer. Die Teilnehmer über die 10 Kilometer starten um 15.12 Uhr.

Die Startunterlagen können bereits am Montag, 29. April, von 17 bis 20 Uhr in der Sporthalle in Gristede abgeholt werden. Dort ist auch eine Anmeldung ohne Nachmeldegebühr möglich. Am Wettkampftag erfolgt die Startnummernausgabe ab 12 Uhr in der Sporthalle.

Die Siegerehrungen finden im Anschluss an den jeweiligen Lauf in der Sporthalle statt.

    www.ssv-gristede.de

Der Aufwand spiegelte sich in den Teilnehmerzahlen bei der Premiere nicht wider. Am 1. Mai 1989 gingen über die Fünf- und die Zehn-Kilometer-Strecke insgesamt nur 28 Läufer an den Start. „Das war natürlich ein bisschen ernüchternd. Wir sind aber dabei geblieben“, sagt Behrens.

Und der Fleiß wurde belohnt: Im Folgejahr gingen schon mehr als 50 Läufer an den Start, mit wachsender Bekanntheit wuchs auch die Teilnehmerzahl mit. Für Behrens gab es einen besonderen Grund, warum der Volkslauf in Gristede sich so gut etabliert hat: „Wir haben von Anfang an den Fünf- und den Zehn-Kilometer-Lauf gleich behandelt. Es gab keinen Haupt- und Nebenlauf. Das kam bei den Leuten gut an.“ Mittlerweile, auch 29 Jahre nach der Premiere, sei der Lauf in Gristede so etwas wie der Frühjahrsklassiker im Ammerland geworden, erklärt Behrens: „Bei uns können alle Läufer sehen, wo sie nach dem Winter im Training vor den großen Läufen stehen.“

Mit zunehmender Routine wuchs auch die Veranstaltung. 2005 gingen erstmals Walker mit an den Start, zwei Jahre später wurde der 1000-Meter-Lauf für die Kinder in das Programm aufgenommen. Es folgten der Bambinilauf (2012), der Schülerlauf (2015) und in 2014 eine Streckenänderung. Was aber in all den Jahren gleich geblieben ist, ist ein Großteil des Helferteams, freut sich Behrens: „Leute, die teilweise als 13- und 14-Jährige damals mitgeholfen haben, sind immer noch dabei. Nicht zu vergessen ist auch die tolle Hilfe, die wir durch die Feuerwehr bekommen, um die Strecken abzusperren und zu sichern.“

Nach 20 Volksläufen war für Hans-Günter Behrens aber Schluss. Im Jahr 2009 übergab er das Zepter an Frank und Heike Behrens, die die Veranstaltung seitdem weiterführen. „Auch wenn es anstrengend war, hat es doch immer Spaß gemacht. Und mit Heike und Frank habe ich tolle Nachfolger gefunden“, freut sich Behrens, der seinen Volkslauf aber treu bleiben wird. Als Läufer wird der 68-Jährige auch in diesem Jahr auf der Fünf-Kilometer-Strecke an den Start gehen.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.