• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Drei Laster An Unfall Beteiligt
Laster prallt in Stauende – A1 bei Stuhr voll gesperrt

NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Große Erwartungen in Jeddeloh

07.08.2013

Jeddeloh Das zweite Jahr Oberliga begann für die Jeddeloher Fußballer mit einer Auswärtspleite. Dennoch sieht Trainer Olaf Blancke weiterhin optimistisch der neuen Spielzeit entgegen (siehe Interview links). Das 0:4 in Braunschweig werfe sein Team nicht um, vielmehr gelte es, die richtige Reaktion darauf beim Heimspiel am Sonnabend gegen Ottersberg zu zeigen.

Für die Jeddeloher stehen gleich zu Beginn der neuen Saison besonders wichtige Spiele auf dem Programm. Nach dem verpatzten Start muss die Mannschaft das Vertrauen der eigenen Zuschauer gewinnen. Das geht natürlich am besten mit einer überzeugenden Vorstellung am Sonnabend. Gleich darauf am Mittwoch, 14. August, folgt die Partie in der zweiten Runde des NFV-Pokals gegen den BSV Rehden (19 Uhr, Sportplatz Wischen­straße). Ein attraktiver Gegner aus der Regionalliga.

Natürlich wird es schwer. Rehden hielt am Montag im DFB-Pokal gegen Triple-Gewinner Bayern München bestens mit und ist für die Partie am Mittwoch favorisiert. Für die Jeddeloher folgt nach der Auswärtspartie in Drochtersen (18. August) am Mittwoch, 23. August, das nächste Highlight mit der Partie gegen Aufsteiger VfL Oldenburg (19.30).

Nach diesem Spiel wird man eine erste Einschätzung vornehmen können, was für den SSV in dieser Saison alles möglich ist?

Die Motivation im Umfeld hängt natürlich stark vom sportlichen Erfolg ab. Manager Gerd Meyer baut darauf, dass man, wenn ein erfolgreicher Start gelingt, die Zuschauerzahl gegenüber dem Vorjahr steigern kann. Der SSV ist inzwischen eine selbstständige Gesellschaft, ausgegliedert aus dem Gesamtverein. Die Verantwortung ist auf mehrere Schultern verteilt. Da müsse sich einiges zwar noch einspielen, aber insgesamt sieht Meyer das Unternehmen SSV Jeddeloh auf einem guten Weg. Im Umfeld wurde nach Ende der vergangenen Saison sehr viel getan.

Die Rücktrittsankündigung von Trainer Blancke im April hat zu einem Umdenken geführt. Viele Leute beim SSV haben erkannt, dass Oberliga-Fußball in einem kleinen Dorf wie Jeddeloh eben nicht selbstverständlich ist und es viel Arbeit im sportlichen wie im organisatorischen und wirtschaftlichen Bereich bedarf, um die Liga zu erhalten. Jetzt muss sich zeigen, wie effektiv die neue SSV Jeddeloh GmbH arbeitet?

Die Mannschaft  konnte im wesentlichen zusammengehalten werden. Auch die Neuzugänge wurden bestens in das Team integriert. Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Saison sind damit eigentlich gegeben. Jetzt kommt alles auf einen guten Heimstart an.

Oberligateam 2013/14Torhüter: Christoph Rohlwing (24 Jahre), Dennis Evers (35 Jahre)

Abwehr: Key Riebau (23 Jahre), Nicolas Ludwig (21 Jahre), Jan-Dirk Riedesel (26 Jahre), Julian Harings (22 Jahre), Fabian Zaps (26 Jahre), Philipp Mc Kennie (28 Jahre), Dennis Beckmann (21 Jahre)

Mittelfeld: Malte Müller (27 Jahre), Aaron Thalmann (28 Jahre), Radek Spilacek (33 Jahre), Christian Hillje (27 Jahre), Jakob Bertram (32 Jahre), ), Eugen Schneider (24 Jahre), Nick Köster (21 Jahre)

Angriff: Andre Brun-Tatje (24 Jahre), Ansgar Schnabel (29 Jahre), Dennis Behrens (30 Jahre, Mario Fredehorst (21 Jahre), Keven Oltmer (21 Jahre)

Trainer: Olaf Blancke
Co-Trainer: Thomas Schuhknecht
Betreuer: Marcin Seidel
Manager: Gerhard Meyer

Abgänge: Michael Vögel, Tarkan Demirtürk, Björn Boller, Sven Duwe , Sören Harms

Neuzugänge: Dennis Beckmann (Wardenburg), Dennis Behrens (Friedrichsfehn), Eugen Schneider (Leer), Nick Köster (VfB Oldenburg), Mario Fredehorst (FSV Westerstede)

Manfred Hollmann Lokalsport / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.