NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Engagement: Grünkohl nicht nur für Fußballer

03.01.2017

Friedrichsfehn 150 Fußballmannschaften von der F-Jugend bis zu den Herren- sowie Frauenteams sogar aus der Regionalliga beteiligen sich am Hallenturnier, das der Sportverein (SV) Friedrichsfehn derzeit veranstaltet. 19 Wettbewerbe werden bis zum 8. Januar in der Mehrzweckhalle in Friedrichsfehn ausgetragen. Die weit über 1000 Aktiven finden dabei beste Voraussetzungen vor, nicht zuletzt durch den Einsatz von 60 ehrenamtlichen Helfern.

Anders als in den Jahren zuvor hat der neue Leiter der Fußballabteilung des SV Friedrichsfehn, Frank Reichert, alle Aufgaben verteilt. „Das ist einfacher für alle. So hat jetzt jeder seinen Part, für den er verantwortlich ist.“

Fabian Bosse, seit 24 Jahren Mitglied im Verein, ist zum ersten Mal eigenverantwortlich dafür zuständig, dass sich Aktive und Besucher in den Pausen stärken können. Mit ihm haben Frank Reichert und Frank Augustyniak, dessen Stellvertreter, jemanden gefunden, der sich in diesem Metier auskennt. Fabian Bosse ist beruflich in der Cateringbranche tätig und verfügt nicht nur über das Wissen, sondern auch über die entsprechenden Gerätschaften, um warme Speisen zubereiten und anbieten zu können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Im Sommer fanden die ersten Gespräche statt, wie das Turnier zum Jahreswechsel gestaltet werden soll“, wirft Bosse einen Blick in die Vergangenheit.

Vier Helfer hat er für die Cafeteria eingeplant. „Wir sind an jedem Veranstaltungstag vor Ort. Um das gewährleisten zu können, haben wir zum Teil einen Teil unseres Jahresurlaubs genommen.“ Das ist umso bemerkenswerter, da von den Helfern nicht alle Mitglied im SV sind. Als besondere Spezialität wird Grünkohl angeboten, was sehr gut angenommen wird. „Die Besucher haben sich bisher durchweg nur positiv geäußert“, sieht sich Bosse in seiner Arbeit bestätigt.

Dass es immer schwieriger wird, ehrenamtliche Helfer zu finden, wird von den Verantwortlichen bedauert. „Wir müssen aktiver auf Leute zugehen, um sie zur Mitarbeit zu gewinnen“, erzählt Ingo Würdemann, Schiedsrichterobmann im Verein. Für die 19 Turniere, dazu kommt noch ein Turnier für die Auswahlmannschaften des Niedersächsischen Fußball-Verbandes, konnten zehn Schiedsrichter gewonnen werden, die sowohl vom SVF als auch vom TuS Petersfehn (beide Vereine haben eine Spielergemeinschaft gegründet) gestellt werden. Ein Lob hat der Schiedsrichterobmann für die teilnehmenden Teams. „Bisher wurde durchweg sehr fair gespielt, was auch unsere Arbeit auf dem Spielfeld vereinfacht.“

Bis Sonntag, 8. Januar, wird um Pokale gekämpft. Erstmals wird auch ein Turnier für Freizeitkicker angeboten, das am Freitag, 6. Januar, stattfindet. Die Ergebnisse der Turniere findet man im Internet.


     www.hallenevent.svf-unitede.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.