• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

REGIONALLIGA: Gute Leistung reicht dem VfL nicht mehr

21.10.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]EDEWECHT EDEWECHT/MO - Die erste Reise in den Osten treten die Edewechter Handballer am kommenden Sonnabend an. Um 17 Uhr erwartet die SG Eintracht Glinde den Regionalligisten aus dem Ammerland.

Glinde ist der sechste VfL-Gegner in dieser Saison von sieben Vereinen, die aus der Regionalliga-Mitte dazugestoßen sind. Dreimal ging Edewecht gegen die Ost-Mannschaften als Verlierer vom Platz (Staßfurt, Oebisfelde, Halle), zweimal als Sieger (Köthen, Wolfen). Dieses Verhältnis möchten die Edewechter nun ausgleichen.

Grund für Optimismus gibt es. Die VfL-Abwehr zeigte sich in den letzten Spielen deutlich verbessert. Hinten darf man keinesfalls nachlassen und vorne gilt es, noch einiges zu zuzulegen. Zuletzt war die Last im Angriff auf zu wenige Schultern verteilt. Wolterink und Redeker waren im Spiel gegen Barnstorf/Diepholz auf sich alleine gestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rechtsaußen Steinert könnte für die nötige Entlastung sorgen. Gegen Barnstorf schmerzlich vermisst, ist sein Einsatz auch in Glinde fraglich: „Er wird mitfahren. Ob er spielt, können wir erst nach dem Einlaufen entscheiden“, so Trainer Niekamp.

Doch nicht nur von den Außenpositionen kam zuletzt zu wenig. Michael Matzke am Kreis wartete vergeblich auf Anspiele. Zwei Tore in den letzten drei Spielen sind für einen der besten Regionalliga-Kreisläufer der letzten Jahre nicht ausreichend. Doch sollte der VfL an den genannten Schwachpunkten noch eine Schippe drauflegen können, steht einem Erfolgserlebnis in Glinde nichts im Wege.

Ein Sieg ist für den VfL wichtig. Andernfalls kann man eine Orientierung an die obere Tabellenhälfte erst einmal abschreiben. Der Fanbus fährt um 11.30 Uhr an der Breeweghalle ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.