• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Lokalsport

Gute Leistung wird belohnt

14.12.2018

Mit den nächsten Medaillen im Gepäck konnten sich die Nachwuchs-Karateka des Karate Club Okinawa aus Bad Zwischenahn auf den Heimweg vom Tokon Cup in Emden machen. Unter mehr als 110 sportbegeisterten Kämpfern, darunter auch Starter aus Irland, wussten die Ammerländer zu überzeugen.

Ben Lücking belegte in seiner Altersklasse bis acht Jahre Jahre in der Disziplin Kata den ersten Platz. Seine Vereinskameradin Valerie Brunke belegte im Kumite (Kampf) ebenfalls den ersten Platz in der Altersgruppe bis acht Jahre. Auch das Kata Synchron Team bestehend aus Ben Lücking, Valerie Brunke und Marlon Tammen konnten sich den dritten Platz sichern und damit die gute Teamleistung abrunden.

Dass man im Triathlon schnell schwimmen sollte, wissen die meisten Beobachter des Sports ganz gut. Die jungen Nachwuchs-Triathleten des Edewechter SV zeigten nun, dass sie auch mit den Spezialisten mithalten können. Beim Weihnachtsschwimmfest des TuS Büppel räumten Leonard Büsing (zwölf Jahre), Linus und Jana Henze (neun Jahre) und Eefke Büsing (neun Jahre) richtig ab. Am Ende des Tages sammelten die jungen Ausdauersportler aus dem Ammerland fünf Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen ein.

Für die Überraschung des Tages aus Sicht der Edewechter sorgte indes die Jüngste aus dem Quartett, Efke Büsing. Zunächst gestalteten sich ihre Wettkämpfe noch etwas zäh und sie haderte mit sich und ihren Leistungen. Der letzte Start sollte allerdings für Eefke der Höhepunkt werden und sie im Ergebnis für den Tag versöhnlich stimmen lassen. In der Königsdisziplin über die 100-Meter-Freistil-Strecke schwamm sie 15 Sekunden schneller als ihre Meldezeit und schlug nach 1:50,80 Minute an.

Ein letztes Mal in diesem Jahr hieß es wieder Prüfungs-Tag bei den Kampfkünstlern vom Verein Tora Ryu aus Bad Zwischenahn. Zum Jahresende gaben alle Prüflinge noch einmal ihr Bestes. Besonders beeindruckend und spannend waren die Prüfungen von Moritz Müller zum 1. Kyu im Ju Jitsu und Christoph Honkomp zum 1. Kyu im Shotokan Karate Do. Der 1. Kyu ist in den traditionellen japanischen Stilen der letzte Schülergrad vor dem Schwarzgurt, entsprechend hart und umfangreich wurden die beiden geprüft. Beide bestanden und müssen sich als nächstes der großen Herausforderung einer Dan (Schwarzgurt)-Prüfung stellen.

Des Weiteren konnte sich Samuel Dreß über den 7. Grad im Kinder-F.I.S.T. (Freies Individuelles SelbstverteidigungsTraining) freuen. Bei den Karatekas bestanden Yelena Götze, Philip Häusler und Cinar zum 9. Kyu und Alexandra Götze zum 8. Kyu im Shotokan Karate Do. Im Kobudo überzeuge Stefan Schlagowski zum 7. Kyu.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.